Samsung Galaxy Z Flip 3 und Galaxy Z Fold 3

Samsung ist in diesem Punkt Apple voraus - und das ist kein Clickbait

Apple hat bislang nur Smartphones im Schokoladentafelform - hast du das noch nicht gewusst? Samsung ist da schon weiter und hat das Galaxy Z Flip 3 und das Galaxy Z Fold 3 vorgestellt.

Von   Uhr

Samsung hat das Galaxy Z Flip 3 und das Galaxy Z Fold 3 vorgestellt. Zwei Smartphones, die sich falten oder klappen lassen, wie die englischen Produktbezeichnungen schon andeuten. So etwas gibt es beim iPhone nicht - es ist platt wie eine Schokoladentafel.

Gerüchteweise plant Apple ab 2023 ein faltbares iPhone auf den Markt zu bringen. Ob das stimmt, sei einmal dahingestellt. Klar ist aber, was Samsung heute vorgestellt hat: Das Galaxy Z Flip 3 und das Galaxy Z Fold 3.

Das Galaxy Z Fold 3 ist im Buchformat gehalten, das Z Flip 3 im Klapphandyformat. Das Z Fold 3 verfügt über ein 7,6-Zoll-Hauptdisplay im Inneren und ein 6,2-Zoll-Display außen. Und das Z Flip 3 hat ein 6,7-Zoll-Innendisplay mit einem 1,9-Zoll-Außendisplay. Das Innen- und das Außendisplay des Z Flip 3 arbeitet mit 120 Hz.

Das Samsung Galaxy Z Flip 3 kostet 1.050 Euro, das Samsung Galaxy Z Fold 3 mit S Pen, besserem Display und IPX8-Dichtigkeit wird für 1800 Euro angeboten. Ja, richtig gelesen, das Falt-Handy ist wasserdicht.

Anzeige

Die Schutzfolie soll das Galaxy Z Fold 3 im Vergleich zum Vorgänger deutlich widerstandsfähiger machen. Nach Angaben von Samsung sollen die Geräte mehr als 200.000 Faltvorgänge problemlos aushalten können. Jetzt kann sich jeder ausrechnen, wie lange bei im das Display wohl halten wird. Unter dem faltbaren Display steckt die Selfie-Kamera, ein kleines Meisterwerk von Samsung.

Deine Meinung ist gefragt

Wir fragen jetzt nicht, ob Du anstelle deines iPhones lieber ein Samsung Flip- oder Fold-Smartphone verwenden willst, sondern ob dir dieses Konzept auch beim iPhone gefallen könnte - schreibe einfach mal deine Meinung in die Kommentarfelder unterhalb dieser Nachricht - wir sind gespannt.

Anzeige

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Samsung ist in diesem Punkt Apple voraus - und das ist kein Clickbait" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Ich kann es mir noch nicht wirklich vorstellen. Doch wenn es Apple schafft das das Handy “cool” wird und einen Mehrwert für z.B. Influencer darstellt, wird es ein verkaufsschlager.

Beginnt der Bericht allen Ernstes mit der wörtlichen Übersetzung von „Candy bar“ als Formfaktor? I break together.

Apple ist nur mehr an einer Stelle vorn: Der Totalüberwachung aller der Bürger im Dienste von Regierungen. Aus dem Status Objekt iPhone ist letztendlich eine teure Wanze geworden die bald das ganze Leben überwacht. Ich bin auf die Verkaufs Zahlen gespannt.

Das schreiben so verzerrt ...wohl Leute die den ganzen tag : SAMSUNG, GOOGLEM Huawei und Windows benutzen ; Wenn Ihr mal klar bekommt - was Microsoft und Co so an- nennen wir es transparenz aufbauen - bekommt Ihr noch Spass ; ÜBERWACHUNG ja : aber von Apple nicht an erster Stelle und ganz anders .
Zum eigentlich Thema : Nein bin nicht neidisch ist nicht mein Style ein Samsung : Android geht noch immer gar nicht und besonders - gefällt mir der sichtliche Vorsprung des Gerätes: Nr. 3 auf dem oberen Bild= Sieht aus wie aus den 80igern oder altbacken ; UND solange Apple nur Anlauf holt ...wäre ich eher zurückhaltend mit: SAMSUNG sei weiter ! Aber wem dieses Design gefällt - gerne ; Verstehe nur nicht - warum man soviel Geld für so ein normalo Handy ausgibt ..oder bei überteuertem nicht gleich Alarm schlägt ... zu Preiswertigkeit oder werden die SAMSUNG Geräte so vs Apple gekauft ; Treibt man davon ausgegangen so ..nicht das Stockholmsyndrom voran ...?

ich kann mich mit diesen faltbaren Geräten nicht anfreunden. Werde ich mir nie kaufen.

Sag niemals nie. Aber so wie das katuell umgesetzt ist, find ich auch irgendwie kacke.

Zunächst ist es Geschmacksache,....
bin aber froh - das Apple strategisch und smart wie grundsätzlich : SAMSUNG erstmal vorschickt ( Warum den Spiess auch nicht mal rumdrehen )...!
Dann schauen wir mal ob - das Spielzeug ( hatten wir ja schon von Motorola u.a..vorher ) Spielueug oder " unsachliches" GIMMICK bleibt oder - was draus wird ...; Apple wird ebenso gewohnt - schon nachlegen oder präzieser beschrieben = Es besser machen - wenn es an der Zeit ist - warum zu früh GELD verschwenden ! gäääääähhhhn !

ich brauche kein faltbares iphone und würde mir auch keines kaufen.

ich respektiere deine Entscheidung.

Also ich werde mir kein weiteres iPhone mehr holen, solange Apple die Absicht hat die iPhones und meine persönlichen, privaten Sachen zu scannen. Auf unbegründete "Hausdurchsungen" durch eine Firma habe ich keine Lust.

...und steht Alexa schon auf dem Nachttisch ...Leute, Leute, Leute !...lach !

moin, das Klappstückt brauche ich nicht wirklich. Sieht eher aus wie eine größere Knopperstafel ;-) Außerdem beulen dann die Taschen wieder so aus…

Apple bekommt das sowieso nicht auf die Reihe.

Oh - ein Büttenredner - erinnert mich an Herrn Lusche - sorry Laschet !

Mir gefällt der Fold-Ansatz von Samsung sehr. Ich denke wenn Apple auch mal ein Fold auf den Markt bringt wird es definitiv seine Abnehmer finden. Ein Iphone im Flip-Format wäre für mich definitiv keine Option.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.