Druckdienst

Motif: Apples ehemaliger Fotodienstleister spricht jetzt auch Deutsch

Lange Zeit beherbergte die Fotos-App am Mac eine besonders interessante Funktion: Nutzer konnten mit wenigen Handgriffen direkt in der App ein Fotobuch, einen Kalender oder Karten erstellen. Zum 30. September 2018 schaltet Apple dies jedoch ab und verweis auf Erweiterungen von Drittanbietern. Dazu gehörte auch Motif. Der Fotodienstleister übernahm diese Aufgabe bereits vorher für Apple und ist nun auch in Deutschland angekommen. 

Von   Uhr

Bis Oktober letzten Jahres konnten Sie verschiedene Fotoprodukte über die Fotos-App am Mac bei Apple bestellen. Apple macht diese Sparte jedoch dicht und verwies auf Drittanbieter wie WhiteWall und andere. Auch Motif ist unter ihnen und dürfte dabei nur den wenigsten ein Begriff sein. Der Anbieter war allerdings bis Ende September für Apple tätig und druckte Ihre Bestellungen. Nun kommt der Fotodienstleister offiziell nach Europa und stellt nun auch eine deutschsprachige Version der Website bereit. 

Anzeige

Auf dieser können Sie sich über die verschiedenen Produkte informieren, praktische Tipps zur Erstellung und sogar Videoanleitungen ansehen. Daneben bietet der Supportbereich auch viele Informationen zum Versand, Bestellstatus und mehr. 

So funktioniert Motif in der Fotos-App

  • Rufen Sie den Mac App Store von Ihrem Mac aus auf. Suchen Sie nach „Motif“ und klicken Sie auf „Laden“.
  • Öffnen Sie Apple Fotos am Mac. Motif ist nun (wieder) in Fotos integriert.
  • Wählen Sie in Fotos ein Album oder Motiv aus. Wählen Sie dann im Menü „Datei“, „Erstellen“ und dann „Motif“ aus.
‎Motif: Drucken Sie Fotos
‎Motif: Drucken Sie Fotos
Entwickler: RR Donnelley
Preis: Kostenlos
Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Motif: Apples ehemaliger Fotodienstleister spricht jetzt auch Deutsch" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.