Cooles Konzept

So überraschend gut könnte eine Magic Mouse Pro für den Mac aussehen

Der Mac Pro mit Apple-Chip befindet sich in Entwicklung. Während unklar ist, ob Apple ein vollständiges Redesign durchführt, haben wir ein cooles Konzept zur Magic Mouse entdeckt, das sie in einer Pro-Version zeigt.

Von   Uhr
Anzeige

Die Magic Mouse ist eine der schönsten und simpelsten Computermäuse auf den Markt, die dadurch natürlich auch eine unnötige Schwäche hat: den Lightning-Port. Mit dem neuen 24" iMac erhielt sie nun etwas Farbe, aber am bekannten Design änderte sich nichts. Besonders für professionelle Anwender kann sie schwierig zu kontrollieren sein und bietet nur ein Mindestmaß an Ergonomie. Der Designer Vincent Lin hat sich das Design genauer angeschaut und ein Konzept für eine Pro-Version entwickelt, die er „Apple Pro Mouse“ nennt, aber lieber „Magic Mouse Pro“ heißen sollte. 

Apple Pro Mouse – Eine ergonimische Alternative für Pros

Auf Behance stellt Lin seine Designidee vor, die etwas an Logitechs MX Master erinnert und einige coole Funktionen bereithält. Allen voran hat er ein drehbares Design im Sinn. Der Mechanismus dreht dir Touch-Oberfläche samt Apple-Logo, sodass die Pro Mouse sowohl von Links- als auch Rechtshänder:innen verwendet werden kann und damit maximale Flexibilität gewährleistet. 

Daneben leiht sich die Computermaus auch ein Feature vom Magic Trackpad: die Taptic Engine. Dadurch erhält man ein direkt Klick-Feedback, ohne dass eine physische Taste vorhanden sein muss. Die kleine Sidebar erlaubt zudem das schnelle Scrollen sowie ein Druckscrollen für eine weitere Bedienebene. Ähnlich verhält es sich auch auf der Oberseite. Dort sieht Lin eine Vertiefung für eine Mitteltaste vor, die ihm zufolge gerade CAD-Anwender:innen helfen dürfte. 

Das große Highlight ist allerdings der Lightning-Port, den der Designer an der Vorderseite unterbringt, sodass man die Pro Mouse gleichzeitig laden und verwenden kann. Dass dies nicht immer der Fall ist, wissen wir schon seit Apples Magic Mouse mit integriertem Akku. Um das Design nicht zu unterbrechen, entschied sich das Unternehmen nämlich, den Port an die Unterseite zu bringen, wodurch sie während des Ladevorgangs nicht verwendbar ist.

Sollte sich Apple tatsächlich für eine Pro-Ausführung der Magic Mouse entscheiden, dann könnte dies nicht ganz günstig werden. Mit den obigen Features könnte sie schnell jenseits der 150 Euro kosten.  Würdet ihr so viel dafür bezahlen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "So überraschend gut könnte eine Magic Mouse Pro für den Mac aussehen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.