Update-Zeit

macOS Big Sur: Auf diesen Macs kannst du es installieren

Nach besonders langem Warten ist macOS Big Sur endlich erschienen und bringt zahlreiche Neuerungen sowie die Unterstützung für Apple Silicon mit. Doch auf welchen Macs lässt sich das Update eigentlich installieren?

Von   Uhr

Rund einen Monat später als in den vergangenen Jahren ist nun macOS Big Sur erschienen. Doch das Warten könnte sich gelohnt haben. Apple verspricht nämlich das größte Update seit Mac OS X. Daher änderte man auch die Versionsnummer endlich von 10.xx auf 11.

Was ist neu in macOS Big Sur? Ein kurzer Überblick

Der Mac nähert sich dem iPad an. Dieser Eindruck könnte entstehen, wenn man sich das neue macOS Big Sur anschaut. Apple hat die Optik grundlegend überarbeitet und sich dabei stark an iPadOS orientiert. Beispielsweise führt man ein Kontrollzentrum ein, das die Menüleiste etwas entschlackt und dabei schnellen Zugriff auf viele Einstellungen gibt. 

Gleichzeitig überarbeitete man auch Safari. Die Startseite des Browsers lässt sich nun mit Hintergründen und Darstellungsoptionen anpassen, während man eine Übersetzung für Websites integrierte. Einmal mehr erhöhte man auch den Datenschutz im Web und macht Anbietern das Tracking noch schwieriger. 

Übrigens glich man mit dem Update sowohl die Nachrichten-App als auch Karten an die iOS-Versionen an, sodass man nun Memojis, Effekte und mehr in iMessage nutzen kann. Zusätzlich verbergen sich in der neuen Software zahlreiche weitere Informationen, die wir euch hier vorstellen.

Diese Macs sind zu macOS Big Sur kompatibel

Wer noch macOS Catalina auf seinen Mac installieren konnte, kann nicht zwangsläufig auch Big Sur aufspielen. Apple hat nämlich für diverse Geräte die Unterstützung eingestellt, sodass macOS 11 nicht mehr für Modelle aus 2012 bereitsteht. Dies gilt für den iMac, den Mac mini, das MacBook Air sowie das MacBook Pro. Die Geräte müssen mindestens ein Jahr neuer sein. Beim iMac und Mac mini sind es sogar zwei Jahre. Aus welchem Jahr dein Mac stammt, kannst du einsehen, indem du auf das Apple-Logo oben links klickst und „Über diesen Mac“ auswählst. Neben der Mac-Bezeichnung steht das Modelljahr. Auf diesen Macs kannst du Big Sur installieren:

  • MacBook ab 2015 und neuer
  • MacBook Air ab 2013 und neuer
  • MacBook Pro ab 2013 und neuer
  • Mac mini ab 2014 und neuer
  • iMac ab 2014 und neuer
  • iMac Pro ab 2017 und neuer
  • Mac Pro ab 2013 und neuer

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "macOS Big Sur: Auf diesen Macs kannst du es installieren" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Mit dem Micropatcher von berrykn läuft es auch auf älteren Macs.

und wie bitte muß ich da vorgehen ??
Danke im Voraus

Guck mal unter tqsg.de

Kompatible Hardware, well, findet man allenthalben überall aufgelistet. Aber wo gibt es eine umfassende (aktualisierte!) Liste der Software, die auf Big Sur läuft? Oder kann man auf Apples Aussage vertrauen, dass alles, was auf Catalina läuft, auch auf Big Sur (via Intel) funktioniert?

Installiert und extrem "schön"... Besonders das unten aufgebogene Dock und die grausliche Icons. Aja und das Settigs-Center ist super wenn man bei einen externen Monitor von LG die Lautstärke und Helligkeit sowieso nicht fegeln kann. Wie könnte man das wunderschöne Mac OS so verhunzen...

Macos Big Sur Ein Grund für viele Apple-Fans zu Windows zu wechseln.

Und Tschüss
Ich finds toll- läuft perfekt

Installation bricht ständig ab, Internetverbindung fehle? Muß wohl auf Update warten? Mac Book pro von 2019.

Das Problem habe ich auch... mehrere Versuche seit heute nachmittag!

Am besten morgens probieren oder nachts, wenn wenig Betrieb in der Leitung ist.
Hatte das Problem auch, dann morgens gemacht- innerhalb von 10 min waren die 12 GB geladen.

Bei mir hat die Installation auf einem MacBook Air nur geklappt, nachdem ich mir einen bootfähigen USB-Stick gebastelt hatte. Und selbst damit war es nicht trivial: MacBook Air im Recovery Modus gestartet, weil es über die Boot-Auswahl (Option drücken beim Start) irgendwie nicht installierbar war, Partition gelöscht, dann im Recovery Modus versucht zu installieren --> dann muss erst einmal noch irgendein Update gesaugt werden und danach hat dann die Installation vom Stick geklappt. Dann die Einstellungen, Daten und Apps aus dem letzten Time Machine Backup migriert, wenn die eigentliche Installation geklappt hat.

Und genau bei diesem Update, welches er nach dem ersten Booten vom Stick startet, bricht mein MacBook Pro von 2019 immer mit einem Fehler ab. Kennt jemand das Problem oder gar eine Lösung?

Das Update auf meinem 2019er iMac hat einwandfrei geklappt und auf den ersten Blick läuft auch alles wie gehabt.
Aber, wer hat sich nur diese Schreibtischhintergründe ausgedacht, der reinste Augenkrebs.
Einige Leute in der Entwicklungsabteilung sollten mal ihre Augen untersuchen lassen.

Ja, muss ich dir recht geben, aber du kannst das Hintergrundbild ja ändern, gar kein Problem.
Einstellungen -> Schreibtisch & Bildschirmschoner ->
Weiß jemand zufällig schon, wie man den Anmeldebildschirm ändern kann ?
Ich meine den, wo man sich einloggt, NICHT den normalen Hintergrundbildschirm im laufenden Betrieb.

Ja, kann ja Tim Cook verstehen, das Intel nicht das Geld für ihre Chips in den Rachen schmeißen will. Aber den Über gang auf ARM Chips halte ich für falsch. Es gibt nun mal Standards für Desktop CPUs und das sind halt keine ARM Chips. Das mag zwar funktionieren, isoliert aber Apple künstlich. Ich frage mich, wie lange mein 2010 Mac Pro unter diesen Umständen noch als Server läuft? Ellenlanger Support unf Top- Hardware war doch bisher die Domäne von Apple. Muss ich nun innerhalb von ein paar Jahren alle meine Macs durch die neuen ersetzen, weil „Rosetta 2“ nicht mehr unterstützt wird?
So könnte man auch neue Rechner verkaufen

Läuft das neue Betriebssystem auch auf einem MacBookAir 11 Zoll von 2015 ?

Habe mehrfach versucht das Big Sur auf meinem Macbook Air von 2017 zu installieren. Ständig stoppt die Installation am Ende mit der Meldung "zu wenig Speicher auf der HD"... kann man das nicht vorher prüfen? Habe nun wirklich alles von der HD runter, es geht aber trotzdem nicht... nervt ziemlich