Letzte Intel-Bastion fällt

Mac Pro soll mit M2 Pro erscheinen und iMac Pro kommt 2023

Apple hat immer noch einen Intel-Rechner im Sortiment: Der Mac Pro soll vielleicht noch dieses Jahr mit einen M2 Pro ausgerüstet werden. Der iMac Pro kommt erst 2023 wieder.

Von   Uhr

Der Journalist Mark Gurman von Bloomberg hat gute Kontakte zu Apples Zuliefern und hat ziemlich häufig mit seinen Vorhersagen zu neuen Produkten richtig gelegen. Angeblich hatte Apple den Mac Pro mit dem M1-Chip bereits fast fertig, sich dann aber doch entschieden, ihn erst mit dem M2 Pro auf den Markt zu bringen: Das soll noch 2022 oder spätestens Anfang 2023 geschehen. Noch vor Kurzem berichtete Gurman, dass der Mac Pro mit einem M2 Ultra und einem M2 Extreme erscheinen könnte.

In einem Interview mit dem YouTuber Vadim Yuriev teilte Gurman mit, dass der Mac Pro so ähnlich aussehen könnte wie das aktuelle Modell, aber etwas kompakter sein könnte.

Apple will laut Gurman aber keinen einen neu gestalteten Mac mini auf den Markt bringen, weil dieser sonst in Konkurrenz zum Mac Studio treten könnte. Kein Wunder: Der Mac Studio sieht aus wie ein doppelt so hoher Mac mini.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Neben dem Mac Pro soll es laut Gurman auch eine iMac Pro mit Apple Silicon geben. Dieser solle 2023 auf den markt kommen.
Der neue iMac Pro soll ein größeres Display erhalten.

Deine Meinung ist gefragt

An welchen der Rechner bist du am meisten interessiert? Kannst du uns auch schreiben, weshalb das so ist? Dann teile uns das gerne in den Kommentarfeldern unterhalb des Artikels mit. Wir sind sehr gespannt.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Mac Pro soll mit M2 Pro erscheinen und iMac Pro kommt 2023" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Ich warte auf die Ablösung meines iMac 5K. Für den Mac Studio kann ich mich einfach nicht erwärmen.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...