Top-Themen

Themen

Service

News

KGI-Analyst

iPhone 7 Plus soll 3 GByte RAM besitzen

Apple soll beim kommenden iPhone 7 Plus mit 5,5 Zoll großem Bildschirm in die Vollen gehen und dem Smartphone gleich 3 GByte RAM spendieren, damit es die Bilddaten der Dualkamera auch verarbeiten kann.

Der einflussreiche Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities hat in einer Mitteilung davon berichtet, dass Apple das 5,5 Zoll große iPhone 7 Plus mit 3 GByte RAM ausstatten wird, um die enormen Bilddaten verarbeiten zu können, die durch die Dual-Kamera entstehen.

Nach einem Bericht von AppleInsider, soll Apple die Dualkamera ausschließlich im iPhone 7 Plus einbauen. Das kleinere iPhone 7 soll hingegen eine normale Kamera besitzen. Das Doppelkamerakonzept soll einen einfachen Zoom beziehungsweise zwei unterschiedliche Brennweiten bieten. Die Technik davon soll von LinX Imaging stammen. Das Unternehmen wurde 2015 von Apple übernommen. Die Kameramodule sollen von Sony und LG Innotek gefertigt werden.

Vormals hatte Kuo berichtet, dass Apple abwäge, ob man nicht zwei unterschiedliche Plus-Modelle anbieten können - eines mit der guten Dual-Kamera und eines mit nur einem Objektiv. Offenbar ist dieser Plan aufgegeben worden, meint Kuo.

Beim aktuellen iPhone 6s (Plus) sind 2 GByte RAM verbaut. Vermutlich wird das kleinere iPhone 7 auch wieder mit dieser Speicherkonfiguration bestückt.

Parallel zu den Informationen von Kuo sind Schemazeichnungen der beiden iPhone-7-Modelle aufgetaucht, die bei der Plus-Version das Doppelobjektiv-Sensor-Gespann zeigen sollen. Ein ovaler Ausschnitt beherbergt die beiden Kameras. Beim iPhone 7 hingegen ist nur ein kreisrunder Ausschnitt zu erkennen. Außerdem soll beim Plus-Modell ein Smart Connector eingebaut sein. Dieses Interface gibt es aktuell nur bei den beiden iPad Pro zum Anschluss einer Tastaturhülle oder von anderem Zubehör.

Hoher Verkaufserfolg erwartet

Kuo schätzt, dass Apple zwischen 20 und 30 Millionen Stück des iPhone 7 Plus allein in der zweiten Jahreshälfte 2016 verkaufen wird. Das ist ein ziemlich hoher Wert, da das Smartphone vermutlich erst im September in den Handel kommen wird.

Kuo hatte sich schon mehrmals durch präzise Vorabinformationen zu Apple-Produkten ausgezeichnet und unter anderem den Namen und die Ausstattung des iPhone SE einen Monat vor dem Marktstart korrekt vorhergesagt.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "iPhone 7 Plus soll 3 GByte RAM besitzen" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.