Gewünschte Änderung

iPhone 13: Pro-Modelle erhalten besonderes Design

Das iPhone 12 und das iPhone 12 Pro sind auf den ersten Blick kaum zu unterscheiden – zumindest von Vorne. Dies soll sich in der kommenden Generation ändern. Wie eine japanische Website derzeit berichtet, könnte Apple das Design an einer wichtigen Stelle überarbeiten.

Von   Uhr

Im Juni stellt Apple die neuen Betriebssysteme vor und im September erscheinen die neuen iPhones. Dies gilt mit Ausnahme des vergangenen Jahres stets als sicher. In 2021 wird es nicht anders. Wie schon 2020 erwarten wir wieder vier neue iPhone-Modelle, die verschiedene Budgets abdecken. Wie die japanische Website MacOtakara berichtet, sollen sich beide Modellreihen wieder stärker voneinander abheben, als dies zuletzt der Fall war. 

iPhone 13 Pro erhält neues (Kamera-)Design

Die Seite konnte sich eine Dummy-Einheit sichern, welche vermutlich aus einem 3D-Drucker stammt. Die CAD-Daten dazu könnten aus der Lieferkette stammen. Trotz dieses fragwürdigen Umstands lag MacOtakara in der Vergangenheit oft mit genau solchen Leaks richtig und gab uns einen ersten Ausblick auf die neuen Geräte. 

Laut dem Bericht der Website soll sich nur wenig ändern, aber die Anpassungen sollen einen störenden Teil beeinflussen. Wie gut zu sehen ist, könnte Apple ausschließlich bei den Pro-Modellen den Kameraausschnitt an der Front verkleinern. Demnach soll sie mit 5,35 mm gegenüber dem aktuellen Modell (5,3 mm) etwas tiefer in das Display gezogen werden. Gleichzeitig könnte sie Apple in der Breite von 34,83 mm auf 26,8 mm reduzieren, sodass sie schmaler ausfällt und dadurch links und rechts mehr Platz für zusätzliche Informationen einräumt. 

Dies ist jedoch nicht etwa nur durch kleinere Hardware möglich, sondern ein kleiner „Kunstgriff“ kommt zum Einsatz. Wie auf den Bildern zu sehen ist, verschiebt Apple die Ohrmuschel nach oben und schafft darunter Raum für das TrueDepth-Kamerasystem.

Weshalb Apple erst jetzt die Änderung in Erwägung zieht, bleibt allerdings unklar. Ursprünglich hatten wir diese Änderung nämlich schon für das iPhone 12 Pro erwartet. Wichtiger ist jedoch die Frage, ob Apple durch den gewonnenen Platz die prozentuale Batterieanzeige zurück in die Statusleiste bringt. Was meint ihr? Lasst es uns in den Kommentaren wissen. 

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPhone 13: Pro-Modelle erhalten besonderes Design" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

"iPhone 13: Pro-Modelle erhalten besonderes Design"