Top-Themen

Themen

Service

News

Update für Entwickler und Betatester verfügbar

iOS 13.2 Beta 2 ist da: Emojis, neue Datenschutzoptionen und mehr

In der letzten Woche veröffentlichte Apple bereits die erste Beta zu iOS 13.2. Diese brachte zahlreiche Neuerungen wie die Ankündigung von Nachrichten via Siri auf den AirPods sowie die Handoff-Funktion für den HomePod, die man bereits zur WWDC für iOS 13 präsentierte. Die zweite Beta bringt darüber hinaus noch viele weitere Funktionen, die sowohl den Komfort erhöhen als auch den Datenschutz verbessern sollen.

iOS 13.2 wird wohl deutlich größer ausfallen als zunächst gedacht. Die erste Beta fügte Funktionen wie Nachrichtenankündigung via Siri, HomePod-Handoff sowie kleine Verbesserungen hinzu. Mit der zweiten Beta legt man eine Schippe auf. Dabei verändert man einige Bedienelemente und führt neue Datenschutzoptionen für Siri ein. Wir verraten Ihnen, was Sie von iOS 13.2 erwarten dürfen:

  • „Apps neu anordnen“: Durch die Abkehr von 3D Touch ist das Anordnen der Apps etwas umständlicher geworden und sorgte für eine leichte Verwirrung nach dem Update auf iOS 13. Mit iOS 13.2 will man das beheben und benennt „Apps neu anordnen“ in „Home-Bildschirm bearbeiten“ um.
  • Apps schneller löschen: Ein langer Druck auf eine App zeigt nicht nur Quick Actions sowie die Option zum Bearbeiten des Home-Bildschirms, sondern dort fügte Apple die Möglichkeit hinzu, eine App direkt zu löschen. 

(Bild: Screenshot)

  • Videoqualität ändern: Längst überfällig und nun in greifbarer Nähe ist die Möglichkeit die Videoqualität direkt in der Kamera-App zu ändern. Nachdem Apple bereits die Anzeige für Auflösung und Bildrate einführte, lassen sich nun beide mit einem Fingertipp darauf verändern – ohne Umweg über die Einstellungen.

(Bild: Screenshot)

  • Neue Emojis: Bereits im Frühjahr kündigte sich an, dass weitere Emojis kommen werden. Die neue Beta gibt einen Vorgeschmack auf die Neuerungen von Unicode 12 und bringt Emojis wie Waffeln, Zwiebeln, Otter, ein gähnendes Gesicht und mehr mit sich.

(Bild: Screenshot)

  • Große Emoji-Individualisierung: Neben den neuen Emojis führt man die Möglichkeit ein, dass Emojis mit mehreren Personen nun individuell gestaltet werden können, um der Vielfalt an Möglichkeiten gerecht zu werden.

  • Datenschutzoption für Siri: Nachdem Update sehen Sie nun direkt einen neuen Einrichtungsbildschirm. Dort können Sie auswählen, ob Sie Ihre Siri-Aufnahmen Apple zur Qualitätssicherung zur Verfügung stellen möchten. Die Einstellung lässt sich hinterher in „Einstellungen > Datenschutz > Analyse & Verbesserungen“ jederzeit ändern.

(Bild: Screenshot)

  • Siri-Verlauf löschen: Unter „Einstellungen > Siri & Suchen“ können Sie nun auch den Verlauf Ihrer Siri-Nutzung sowie der Diktierfunktion von Apples Servern entfernen.

(Bild: Screenshot)

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "iOS 13.2 Beta 2 ist da: Emojis, neue Datenschutzoptionen und mehr" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.