Top-Themen

Themen

Service

News

Betriebssysteme

iOS 10.1 und macOS Sierra 10.12.1 sowie watchOS 3.1 und tvOS 10.0.1 schon im Beta-Test

Wer gedacht hat, Apple ruhe sich erst einmal auf den Veröffentlichungen für macOS Sierra und iOS 10 aus, der hat sich geirrt. Vielmehr werden schon an den ersten Beta-Versionen für Nachfolger der aktuellen Betriebssysteme gearbeitet. iOS 10.1 und macOS Sierra 10.12.1 werden jetzt an Entwickler verteilt. Für Nutzer des iPhone 7 Plus gibt es eine Überraschung. Auch watchOS 3.1 und tvOS 10.0.1 sind erschienen. 

Apple hat iOS 10.1 und macOS Sierra 10.12.1 als Betaversionen für Entwickler veröffentlicht. Bei macOS Sierra 10.12.1 ist es besonders verwunderlich, dass so schnell eine neue Version veröffentlicht wurde - schließlich wurde das neue Betriebssystem erst am 20.9 - also vor einem Tag - veröffentlicht. Auch von watchOS 3.1 und tvOS 10.0.1 gibt es Betas für Entwickler.

macOS Sierra Beta 10.12.1 enthält Fehlerbehebungen aber keine neuen Funktionen. Die Beta ist nur für zahlende Entwickler verfügbar und muss über das Apple Developer Center oder die Software-Aktualisierung im Mac App Store herunterladen und dann installiert werden. .


Auch iOS 10.1 wurde für Entwickler veröffentlicht. Vermutlich wird auch diese Version vornehmlich Bugfixes enthalten. Das Update darf nicht mit iOS 10.0.1 verwechselt werden, was nur wenige Stunden nach der Veröffentlichung von iOS 10 nachgeschoben wurde. 

Porträt-Modus für iPhone-7-Plus-Besitzer

iOS 10.1 enthält den versprochenen Porträt-Modus für das iPhone 7 Plus, bei dem ein besonders schöner, unscharfer Hintergrund rund um das Hauptmotiv generiert wird - und zwar nicht als reine Software-Lösung sondern durch den Einsatz  beider Kameras und der Verrechnung beider Aufnahmen untereinander. Das Feature hatte Apple bei der iPhone-7-Präsentation gezeigt. Es war aber nicht in iOS 10 enthalten.


Vermutlich wird Apple von beiden Betriebssystemen auch Updates für Teilnehmer des kostenlosen Betaprogramms veröffentlichen. Das geschieht meist einige Tage nach der Variante für zahlende Entwickler. Von watchOS 3.1 und tvOS 10.0.1 hingegen wird es wie üblich keine öffentliche Betaversion geben.

Vermutlich ist in iOS 10.1 auch der Bugfix für die neuen Lightning-Kopfhörer enthalten, die Apple dem iPhone 7 beilegt. Bei einigen Nutzern funktionieren sporadisch die Eingabetasten nicht mehr. Manchmal hilft es, die Kopfhörer herauszunehmen und noch einmal mit der Lightning-Buchse zu verbinden.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "iOS 10.1 und macOS Sierra 10.12.1 sowie watchOS 3.1 und tvOS 10.0.1 schon im Beta-Test" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Es wird schon an der ersten 10.1 beta gearbeitet?.. Apple intern arbeiten die sicher schon längst an 10.3..

Sehr schön.... exakt der Umstand, dass man für einen reinen Audiokanal sprich Kopfhörer nun per CHip und Lightning geht macht das ganze nun anfällig für Bugs weil man da nun mehr Software braucht als einfach nur ein Signal raus zum Klinken Stecker OHNE S......Chip.

Hoffe die Buchse kommt wieder...

Klar. Bei den neuen Macs werden auch wieder FloppyDiscs verbaut.
Auch über die Rückkehr zum seriellen Port wird Apple-intern nachgedacht.

Wer noch ne Klinke will, muss sich halt ein SE oder ein 6S besorgen.