Multi-Device 2.0

Endlich! WhatsApp-Beta verrät native iPad-App

Es tut sich etwas bei den WhatsApp-Apps: Neben dem offiziellen Start der Desktop-Anwendungen für macOS und Windows ist nun auch der Hinweis auf eine native iPad-App aufgetaucht. 

Von   Uhr

WhatsApp macht nun richtig Dampf bei der Multi-Device-Unterstützung. Laut dem Online-Magazin WhatsApp Beta startet jetzt nicht nur der öffentliche Test einer Desktop-App für Mac-Nutzer:innen und für Windows-Anwender:innen, sondern auch der Feinschliff für eine native iPad-App. Bei der iPad-App ist der Messenger aber noch nicht so weit, dass du da auch schon selbst einmal einen Blick darauf werfen kannst. Wie WhatsApp Beta entdeckt hat, gibt es aber Hinweise auf die kommende iPad-Anwendung. 

Eine Beta-Version der Messaging-App zeigt, dass sie dann endlich auch nativ auf dem iPad funktionieren wird - Jahre nach dem Start des Dienstes. Du kannst zwar die iPhone-App auch auf einem Tablet nutzen, es gibt aber bisher keine native App, die sich iPadOS anpasst. 

WhatsApp Beta schrieb: 

- Ist WhatsApp für iPad eine Web-App? Nein, es ist eine native App!

- Funktioniert WhatsApp für das iPad unabhängig? Ja.

- Ist WhatsApp für das iPad bereits verfügbar? Nein.

- WhatsApp Beta für iPad? Wenn du die Beta-Version von WhatsApp für iOS hast, wirst du in Zukunft automatisch auch die iPad-Version haben.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Neue WhatsApp Multi-Device-Unterstützung

"Multi-Device 2.0" ist in der neuesten Beta enthalten. Die Funktion ermöglicht es derzeit, den Dienst über mehrere Geräte hinweg zu nutzen, einschließlich im Browser und auf dem Desktop. Mit 2.0 wird eine native Version der App für iPadOS gewartet, um die Unterstützung mehrerer Geräte zu ermöglichen, also zum Beispiel iPhone und iPad. Die iPad-Version soll dann unabhängig funktionieren und kann Gespräche und Chats auch zwischen iPhone und iPad synchronisieren.

Anzeige

Obwohl der Hinweis in der iOS-Beta vorhanden ist, gibt es noch keine separate iPadOS-App zum Testen. Personen, die sich für die Beta angemeldet haben, werden die iPadOS-App automatisch erhalten, sobald sie in der Testphase eingeführt wird, so die Quelle.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Endlich! WhatsApp-Beta verrät native iPad-App" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

selbst Schuld wer Whatsapp nutzt.

stimmt

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...