Top-Themen

Themen

Service

News

Mobiles Betriebssystem

Apple bringt dritte Beta von iOS 13.3.1

Apple läutet die dritte Betrarunde von iOS 13.3.1 und auch iPadOS 13.3.1 für die Tablets ein. Enthalten sind vornehmlich Bugfixes.

Apple hat wieder einmal eine neue Beta von iOS veröffentlicht. Die Beta 1 wurde noch vor Weihnachten am 17.12.2019 veröffentlicht, die Beta 2 erschien vor einer Woche. Diesmal handelt es sich um iOS 13.3.1 und iPadOS 13.3.1 in der Beta 3. Dieses Update wurde sowohl für Entwickler als auch für normale Tester freigegeben.

Die wichtigste Neuerung ist ein Bugfix für die fehlerhaften Kommunikationsbeschränkungen von Chatfunktionen, die es gewitzten Nutzern erlaubt, die Restriktionen auf der derzeitigen iOS 13.3-Version einfach zu umgehen. Das gilt natürlich für iPadOS gleichermaßen. Dazu darf nur ein Gesprächspartner nicht in den Kontakten gespeichert sein. Der Empfänger, der von solchen Personen eine solche Nachricht bekommt, kann diesen ins Adressbuch aufnehmen und fortan mit ihm kommunizieren - über iMessage, SMS oder gar FaceTime.

Außerdem erlaubt iOS 13.3.1 erstmals, den U1 Ultrabreitband-Chip im iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone Pro 11 Max abzuschalten. Der Schalter befindet sich in den Einstellungen/Datenschutz/Ortungsdienste/Systemdienste. Wer das System deaktiviert, erhält eine Warnung, dass diese Einstellung die Leistung von Bluetooth, WLAN und Ultrabreitband beeinträchtigt.

Und warum lässt sich Ultrabreitband in iOS 13.3.1 abschalten?

Bisher argumentierte Apple: Ultrabreitband benötige Ortungsdaten, weil nur so sichergestellt werden kann, dass gesetzliche Bestimmungen eingehalten werden können, die an bestimmten Orten die Deaktivierung des Chips erforderlich machen. iOS nutzt also die Ortungsdaten, um festzustellen, ob sich das iPhone gerade an einem dieser „verbotenen Orte“ befindet. Nun kann der Nutzer Ultrabreitband aber auch manuell abschalten – daraufhin werden die Ortungsdienste nicht mehr benötigt.

Wann die finale Version von iOS 13.3.1 und iPadOS  13.3.1 vorgesehen ist, bleibt noch unbekannt.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Apple bringt dritte Beta von iOS 13.3.1" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Seit iOS 13 ist mein iPhone Xs im Auto nicht mehr zu gebrauchen. BT-Freisprechen nicht mehr zu gebrauchen trotz neuster Software meines Infotainementsystems (Hyundai Tucson 2017). Mehrmals bei Apple bemängelt, nix passiert. Für ein Handy im 1.300 €-Segment (Xs 512) eine schwache Leistung. Mit iOS 12 hatte alles fehlerlos geklappt. Das war mein letztes Apple-Produkt