Kurz vor dem Durchbruch

Deshalb ist die Apple Watch nicht mit Android kompatibel

Einem neuen Bericht zufolge stand Apple kurz davor, seine Apple Watch und die Gesundheitsfunktionen auf Android-Geräten vollständig zu unterstützen, bevor das Projekt plötzlich abgebrochen wurde.

Von   Uhr

Apple hatte nachweinen Bericht von Bloomberg eit einiger Zeit unter dem Codenamen Projekt Fennel daran gearbeitet, die Apple Watch mit Android kompatibel zu machen, was den wachsenden Markt für Wearables für Hunderte von Millionen weiterer potenzieller Kunden geöffnet hätte.

Wie Bloomberg berichtet, hatten die Ingenieure "sehr engagiert" an dem Projekt gearbeitet und die vollständigen Android-Unterstützung fast erreicht hatten, bevor die Geschäftsführung in der späten Entwicklungsphase den Stecker zog.

Auch wenn der Zeitrahmen unklar ist, war Apples Projekt Fennel im Gange, bevor Google, Samsung und Fitbit in den letzten Jahren mit Wear OS 3, der Pixel Watch und der Übernahme von Fitbit ihre eigenen großen Schritte im Bereich der Wearables machten. Hätte Apple eine Android-kompatible Apple Watch auf den Markt gebracht, hätte es die Pläne dieser Unternehmen durchkreuzen und die Apple Watch als dominierende Smartwatch zementieren können.

Die Sorge um den Schutz des Wertes des Apple Watch-Ökosystems veranlasste das Management jedoch, die Pläne zur Ausweitung des Supports außerhalb von Apples Walled Garden zu streichen.

"Wenn Sie die Uhr für Android freigeben würden, würden Sie den Wert der Uhr für das iPhone verwässern", erklärte ein mit der Entscheidung vertrauter Insider dem Bericht nach.

Die ausschließliche Bindung der Apple Watch an iPhones hilft, die iPhone-Verkäufe anzukurbeln und das Ökosystem von Apple zu schützen. Mit der Android-Kompatibilität würde Apple ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal für seine Smartphones aufgeben.

Es bleiben viele Fragen offen, was das Android-Erlebnis auf der Apple Watch mit sich gebracht hätte. Es ist unklar, ob Apple geplant hat, den App Store zu öffnen oder Apps auf Gesundheitsfunktionen und grundlegende Tools wie Alarme und Timer zu beschränken. Die Konnektivität des Android-Telefons und die Benachrichtigungen standen wahrscheinlich im Mittelpunkt, aber die Einzelheiten sind unbekannt.

Wahrscheinlich plante Apple auch Android-Begleit-Apps für die Einrichtung, Konnektivität und Synchronisierung von Gesundheitsdaten. Auf dem iPhone sind Activity und Health getrennt, so dass Apple möglicherweise in Erwägung gezogen hat, sie in einer Android-App zusammenzufassen.

Letztendlich hat Apple der Steigerung der iPhone-Verkäufe Vorrang vor der Ausweitung der Verfügbarkeit der Apple Watch gegeben. Aber da Wearables für die Zukunft von Apple immer wichtiger werden, könnte das Thema Android-Unterstützung in Zukunft möglicherweise wieder auftauchen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Deshalb ist die Apple Watch nicht mit Android kompatibel" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.