Gerüchteküche

Neue iPads und MacBooks kommen im März

Nach einem ruhigen Jahr 2023 für Apples Tablet-Reihe stehen laut Insider-Quellen wichtige iPad-Updates vor der Tür. Das mit Spannung erwartete iPad Pro mit OLED-Display soll im März auf den Markt kommen.  

Von   Uhr

Bereits im übernächsten Monat können Apple-Fans mit neu gestalteten iPad Pro-Modellen in den Größen 11 und 12,9 Zoll rechnen, die mit OLED-Panels ausgestattet sind und im Vergleich zu herkömmlichen LED-Bildschirmen sattere Farben, ein höheres Kontrastverhältnis und eine bessere Batterieeffizienz bieten sollen, berichtet Mark Gurman von Bloomberg.

Neben dem iPad Pro wird laut Gurman auch das iPad Air verbessert und eine neue, riesige 12,9-Zoll-Version des Air soll auch kommen. Mit dem großen Display des iPad Pro zu einem erschwinglicheren Preis könnte das übergroße iPad Air durchaus interessant sein.

Auf der Mac-Seite sagt Gurman, dass der neue M3-Chip, der letztes Jahr im 14-Zoll MacBook Pro debütierte, auch in den 13- und 15-Zoll MacBook Air Modellen zum Einsatz kommen wird. Anders als bei der unzusammenhängenden M2-Einführung sollen die M3 MacBook Airs in beiden Größen gleichzeitig auf den Markt kommen.

Was treibt das iPad Pro an?

Nachdem Apple im letzten Jahr gar keine Tablet-Updates durchgeführt hat, bereitet sich Apple laut Gurmans Bericht eindeutig auf eine große iPad-Aktualisierung im Jahr 2024 vor. Das OLED-Display stellt die größte Überarbeitung des iPad Pro seit Jahren dar und wird es optisch näher an das Flaggschiff der iPhone 15 Pro Serie heranführen.

Neue Kamera für Videokonferenzen an ungewöhnlichem Ort

Die Frontkamera des neuen iPad Pro soll an die lange Gehäuseseite wandern und so besser den Nutzer abbilden, wenn er im Querformat arbeitet, was bei einem Tablet vermutlich der Normalzustand ist.

Angeblich soll auch ein neues ansteckbares Magic Keyboard mit Aluminiumgehäuse erscheinen, das ein Notebook-ähnliches Erlebnis für professionelle Anwender bieten soll.

Angesichts der weltweit rückläufigen Tablet-Verkäufe könnten die High-End-Funktionen des iPad Pro die Nachfrage ankurbeln. Bist du an so einem iPad interessiert? Dann schreibe gerne in die Kommentare deine Beweggründe.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Neue iPads und MacBooks kommen im März" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

ich, freue mich schon auf mein MacBook Air M3 mit 512GB und 24GB RAM. Ich liebe die Farbe Spacegrau

Sie freuen sich schon auf "Ihr" MacBook ? Seit wann haben Sie es den schon? ;-/

Ja kaufe ich erst wenn rauskommt

Endlich wieder "neue" iGeräte. Ich kaufe bei jeden Event alles neu um frischen Wind in mein Apple Biotop zu bringen. Es stört mich auch nicht das die neuen Apple Geräte fast genauso aussehen wie herkömmliche Windows und Android Geräte. Besonders cool finde ich dass teure Apple Geräte auch nicht über mehr Funktionen verfügen als die billigen Geräte der Mitbewerber. Das beste aber ist, das ich die eben gekaufte Apple Hardware spätestens beim nächsten "Event" wieder wechseln und so Apple finanziell unterstützen kann.

Coole Sache :-). Ich stimme Ihnen hier voll zu. Ich finde auch die Android Geräte der Mitbewerber machen einfach nach einem Jahr schon schlapp. Ich liebe schlappe Sachen. Da zahlt man wirklich lieber oft viele kleine Summen und hat weniger Spaß und ärgert sich als einmal etwas richtiges wie Apple zu kaufen :-).

Das angekündigte iPadPro wird nach acht Jahren das erste iPad werden, dass ich nicht refurbished kaufen werde. Derzeit nutze ich ein 12.9er Modell 2020, gekauft 2021 mit Magic Keyboard. Überzeugt haben mich der deutliche Sprung vom aktuellen Modell und die neue Tastatur. Ich bin nur noch nicht sicher, ob ich 256 oder 512 GB nehmen werde.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...