App Store

Apple will Betrug in Höhe von 1,5 Milliarden US-Dollar verhindert haben

Apple will sein mitunter rigides Vorgehen im App Store rechtfertigen und rechnet vor, allein  2020 potentiell betrügerische Transaktionen in Höhe von mehr als 1,5 Milliarden US-Dollar verhindert zu haben.

Von   Uhr
(Bild: CC0)
Anzeige

Apple setze erhebliche Ressourcen im Hintergrund ein, um sicherzustellen, dass Personen mit böswilligen Absichten die sensibelsten Informationen der Anwender:innen – von Standort bis Zahlungsdetails – nicht verwenden können, wenn sie sich im App Store bewegen.

Allein im Jahr 2020 will Apple Kund:innen vor potenziell betrügerischen Transaktionen in Höhe von mehr als 1,5 Milliarden US-Dollar geschützt haben.

Zu den Maßnahmen zählt Apple das App Review Team, das App und jedes Update prüft, um sicherzustellen, dass die Richtlinien des App Stores zu Datenschutz, Sicherheit und Spam eingehalten werden. 2020 wurden fast eine Million problematische neue Apps und weitere fast eine Million App Updates aus einer Reihe von Gründen abgelehnt oder entfernt. 48.000 Apps ab wurden abgelehnt, weil sie versteckte oder undokumentierte Funktionen enthielten. Des Weiteren wurden mehr als 150.000 Apps abgelehnt, weil sie als Spam, Plagiate oder irreführend befunden wurden. Im Jahr 2020 wurden etwa 95.000 Apps wegen betrügerischer Verstöße aus dem App Store entfernt, überwiegend wegen Lockvogelangeboten.

Betrügerische Bewertungen und Rezensionen

Apple hat zudem Maßnahmen ergriffen, um gekaufte Bewertungen und Rezensionen im App Store zu verhindern. Dabei wird maschinelles Lernen, künstliche Intelligenz und menschliche Überprüfung eingesetzt. 2020 wurden über 250 Millionen Bewertungen und Rezensionen entfernt.

Accountbetrug

Gelegentlich werden Entwickleraccounts zu betrügerischen Zwecken erstellt. Apple hat 2020 470.000 Entwickleraccounts gekündigt und weitere 205.000 Entwickleranmeldungen aufgrund von Betrugsbedenken abgelehnt.

Zudem wurden 2020 244 Millionen Kundenkonten aufgrund von betrügerischen und missbräuchlichen Aktivitäten gekündigt. Darüber hinaus wurden 424 Millionen versuchte Account-Erstellungen abgelehnt.

Zahlungs- und Kreditkartenbetrug

2020 verhinderte Apple nach eigenen Angaben, dass mehr als drei Millionen gestohlene Karten zum Kauf gestohlener Waren und Dienstleistungen verwendet wurden.

Und jetzt bist du dran

Bist du schon einmal Opfer von Betrug im Zusammenhang mit dem App Store geworden? Was hast du unternommen und wie ist die Sache ausgegangen? Schreibe uns gerne etwas in die Kommentarzeilen unterhalb diese Artikels, wir sind gespannt.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple will Betrug in Höhe von 1,5 Milliarden US-Dollar verhindert haben" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.