Urlaubssperre vom 22. bis 29. Juli

OS X 10.8 „Mountain Lion“ doch erst Ende Juli?

Auf der World Wide Developers Conference, kurz WWDC, hatte Apple die Veröffentlichung von OS X 10.8 „Mountain Lion“ für Juli versprochen. Während bisher vom 19. Juli als Veröffentlichungsdatum die Rede war, scheint sich der Sprung des Berglöwen in den Mac App Store nun um einige Tage zu verschieben. Grund für diese Annahme ist eine angebliche Urlaubssperre, die vom 22. bis 29. Juli verhängt wurde.

Von   Uhr

Das Urlaubsverbot gilt allerdings nicht direkt für Apple-Mitarbeiter, sondern für ein Drittunternehmen, das für Apple einen Teil des technischen Kundenservices übernimmt. Vom 22. bis 29. Juli heißt es bei dem nicht namentlich genannten Unternehmen „All Hands on Deck“ für die iMac- und MacBook-Abteilung, so MacRumors.

Neben OS X Mountain Lion könnte Apple in diesem Zeitraum aber auch neue iMacs sowie eine neue Version des Mac mini veröffentlichen. Denkbar ist aber auch eine gleichzeitige Veröffentlichung von OS X Mountain Lion und neuer Hardware.

Als Mindestvorraussetzung für „Mountain Lion“ gelten folgende Macs:

  • iMac (Mid 2007)
  • MacBook (Ende 2008 Aluminum oder Anfang 2009)
  • MacBook Pro (Mitte/Ende 2007)
  • MacBook Air (Ende 2008)
  • Mac mini (Anfang 2009)
  • Mac Pro (Anfang 2008)
  • Xserve (Anfang 2009)

Das bringt OS X 10.8 „Mountain Lion“

Mit OS X Mountain Lion will Apple „das fortschrittlichste Computer-Betriebssystem der Welt noch mal besser“ machen und die Zusammenarbeit zwischen Mac, iPad und iPhone verbessern. Neu sind unter anderem die erweiterte iCloud-Integration, neue Apps für Erinnerungen und Notizen, der iChat-Nachfolger Nachrichten, die Mitteilungszentrale, Facebook- und Twitter-Integration sowie viele weitere Features.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "OS X 10.8 „Mountain Lion“ doch erst Ende Juli?" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Auf ein paar Tage hin oder her kommt es nicht an. OSX ist Windows trotzdem noch Jahre voraus ;o)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.