Top-Themen

Themen

Service

Tipp

Videostreams für unterwegs, ganz ohne Netz

Netflix offline am iPhone, iPad und Mac nutzen

Netflix offline? Ja, das geht. Jede Gießkanne mit 5G, jede Hundehütte mit Glasfaser – dann klappt es auch mit der Cloud. Aber die Realität sieht anders aus und bei einer längeren Fahrt oder einem längeren Aufenthalt stellt sich schnell die Frage nach der internetlosen Selbstbespaßung, in diesem Fall via Netflix. So können Sie Ihre Lieblingssendungen und -Filme des Video-Streaming-Dienstes am Mac, iPad und iPhone offline schauen.

Offline Videos schauen schont die „Ressource“ Datenvolumen, reduziert die Abhängigkeit von einer schnellen Netzverbindung und spart sogar Geld, wenn das WLAN nicht kostenlos ist. Es gibt beispielsweise einige deutsche Kliniken, die Internet als Teil eines kostenpflichtigen Entertainment-Pakets sehen.

Auf iPhone und iPad ist es ganz einfach: Die Netflix-App bietet eine Download-Funktion an. Wie lange ein Titel zur Verfügung steht, ohne erneuert zu werden, variiert von Titel zu Titel. Die App weist darauf hin, wenn ein heruntergeladenes Video in Kürze erneuert werden muss. Beschränkt ist auch die Zahl der Offline-Videos – maximal hundert – und nach Start bleiben meist 48 Stunden Zeit, das Video zu Ende zu schauen.


Netflix offline nutzen: Diese Plattformen unterstützt Netflix offiziell

Diese Download-Funktion gibt es offiziell nur für drei Plattformen: iOS/iPadOS, Android und Windows 10. Die Installation von Windows 10 auf dem Mac ist daher auch die einzige Möglichkeit, ohne Umwege Videos offline herunterladen zu können. Diese werden dann in der Netflix-App unter Windows angeschaut – für macOS ist eine eigene App bisher nicht angekündigt.

Mögliche Alternativen wären die Virtualisierung von iOS oder Android auf dem Mac, doch für iOS existiert keine aktuelle Lösung und bei der Android-Virtualisierung (z.B. via Bluestacks) funktioniert die Offline-Funktion nicht.

 

Netflix offline & Screen Recording​

Online ist die Wiedergabe im Browser aber möglich und mit Screen-Recording-Programmen wie Camtasia oder SnagIt lässt sich der Mac-Bildschirm aufzeichnen. Die Video-Datei kann dann auf jedem Gerät wiedergegeben werden, allerdings verstößt die Aufzeichnung mittels Screen Recordern gegen die Netflix-Nutzungsbedingungen. Von rechtlichen Bedenken abgesehen ist diese Methode ohnehin nur etwas für Geduldige.

 

Alternativen zur Netflix-offline-Nutzung?

Die Konkurrenz macht es nicht anders: Ob Maxdome beziehungsweise Joyn, Arte oder Prime Video: Offline-Videos sind nur für die Apps vorgesehen. Mit dem Zusammenwachsen der Apple-Betriebssysteme via Catalyst könnte es sich denn ändern – falls es denn bei den Streaming-Anbietern am Unwillen scheitern sollte, neben einer iOS- auch eine Mac-App zu pflegen. Netflix selbst steht einer möglichen Catalyst-App für macOS, iPadOS und iOS bisher aber ablehnend gegenüber.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Netflix offline am iPhone, iPad und Mac nutzen" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

entwicklen sich so langsam zum Klimakiller Nummer eins. Noch vor den E-Mobilen.