Tipps & Tricks

So schaltest du die nervigen Vorschauen in Safari am Mac ab

In macOS Big Sur beziehungsweise Safari 14 führte Apple ein neues Feature ein, um das Auffinden von Tabs zu vereinfachen. Diese Vorschauen sind jedoch nicht für jeden gleichermaßen hilfreich und können sogar richtig nerven. Wir möchten dir daher zeigen, wie du sie ganz einfach deaktivierst. 

Von   Uhr
(Bild: Apple)
Anzeige

Mit macOS Big Sur führte Apple einige große Features ein. Neben einem individualisierbaren Startbildschirm verhindert man verstärkt das Tracking über Seiten hinweg und lässt dich mit einem Klick ganze Websites übersetzen. Für den Komfort führte man allerdings auch ein neues Feature für die Tabs ein, die nach wie vor unterhalb der Adressleiste bereitstehen. Fährst du nämlich mit dem Mauszeiger darüber und verharrst kurz darauf, zeigt dir Safari eine Vorschau der Seite an. Dies kann mitunter nervig sein, aber eine einfache Methode zum Deaktivieren gibt es aktuell nicht – dennoch geht es. 

Vorbereitung für die Deaktivierung

Du kannst nicht wie üblich die Safari-Einstellungen öffnen und die Vorschauen deaktivieren. Stattdessen musst du einen Umweg nehmen. Dieser Bedarf seit Big Sur ebenfalls etwas Vorbereitung. Klicke daher in der Menüleiste auf das Apple-Logo und wähle „Systemeinstellungen“ aus. Danach rufst du „Sicherheit & Datenschutz“ auf. Öffne den Reiter „Datenschutz“ und klicke in der Seitenleiste auf „Festplattenvollzugriff“. Klicke nun auf das Schloss-Symbol unten links und entsperre es mit deinem Passwort. Danach setzt du in der App-Liste rechts einen Haken vor „Terminal“. Dies kannst du später auch wieder deaktivieren, aber im Moment benötigt die App diese Freigabe.

So deaktivierst du die Vorschau in Safari unter macOS

Natürlich benötigt die Funktion Safari 14. Die Version wird allerdings gemeinsam mit macOS Big Sur installiert. Eine Rückkehr ist nicht gegeben. Nachdem du jedoch die Vorbereitungen getroffen hast, öffnest du nun die Terminal-App. Diese findest du im Programme-Ordner im Unterordner „Dienstprogramme“. Alternativ kannst du auch die Spotlight-Suche bemühen, indem du die Befehlstaste (cmd) + Leertaste kurz drückst. Gib nun Folgendes ein:

defaults write com.apple.Safari DebugDisableTabHoverPreview 1 

Drücke anschließend die Enter-Taste, um den Vorgang auszuführen. Damit die Funktion deaktiviert wird, musst du Safari neu starten.

Du hast jederzeit die Möglichkeit, die Funktion erneut zu aktivieren. Dazu öffnest du wieder die Terminal-App und gibst nun den veränderten Befehl ein:

Anzeige

defaults write com.apple.Safari DebugDisableTabHoverPreview 0

Du ersetzt im Vergleich zur Deaktivierung lediglich die 1 durch eine 0. Drücke nun wieder die Enter-Taste, starte Safari neu und schon sind die Vorschauen wieder verfügbar. 

Möchtest du zukünftig mehr Tipps und Tricks dieser Art sehen, dann lass es uns wissen. Schreib einen Kommentar oder hinterlasse uns einen Post auf unserer Facebook-Seite.

Anzeige

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "So schaltest du die nervigen Vorschauen in Safari am Mac ab" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Ja, richtig nervig! Unbedingt abschalten! Geht nicht anders! Nervig!

Wenn die Meinung des Artikelschreiberlings schon in der Headline ablesbar ist, dann bist du bei MacLife.

Das ist schon mal ein Anfang ...........
Ich habe noch ein weiteres nerviges Problem mit Safari: Ich bekomme alle Nase lang Werbeeinblendungen in dem ein Fenster sich öffnet oder ein weiterer Tab geöffnet sich beim verwenden einer Website. Wie kann man dieses unterbinden?

LG

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.