Top-Themen

Themen

Service

News

Sie tun es schon wieder

Xiaomi kann es nicht lassen: Sogar Werbespot zu Mimoji von Apple abgekupfert

Xiaomi kopiert Werbespot zu Mimoji von Apple. In der Posse um die Kopie von Apples Memojis durch den chinesischen Anbieter Xiaomi wird ein neues Kapitel aufgeschlagen. Das Unternehmen nutzte nun sogar einen Werbespot Apples als „Inspiration“ für einen eigenen. Dass dabei allerdings sogar letzte Details identisch sind, kann eigentlich kein Zufall sein.

Vergangene Woche wurde öffentlich der Vorwurf erhoben, dass Xiaomi mit seinen 3D-Avataren Mimoji Apples Memojis kopiert. Dieser Vorwurf ist durchaus nicht von der Hand zu weisen.

Xiaomi kopiert Werbespot

Apple selbst bewarb seine Memojis immer mal wieder auch mit Abbildern von TV-Stars oder Musikern in Form ihrer digitalen Abbilder, unter anderem auch Khalid als tanzenden Avatar, der Werbung für den Streamingservice Apple Music macht.

Nun entdeckte ein Weibo-Nutzer eine Produktseite Xiaomis für das kommende Mi CC9 Smartphone. Dort fand sich, ein Spot mit Khalid, der Talk singt, so wie es in Apples Werbung der Fall war. Der Stil, die Accessoires und auch die Brille des „Mimoji“ von Khalid ähneln denen in Apples Khalid-Memoji-Spot. Dazu im Vergleich das Bild von Xiaomis Spot und im Video Apples eigener Spot.

Xiaomis Kopie von Apples Werbespot
Xiaomis Kopie von Apples Werbespot (Bild: Screenshot via Weibo)

Es war ein Versehen

Die Werbung wurde unter anderem auch auf JD.com und Suning ausgespielt. Die Presseabteilung Xiaomis, in Form von Xu Jieyun spielte den Vorfall als Versehen herunter. Allerdings nur in der Form, dass man sagte, „man habe die falschen Dateien hochgeladen“.

Dass man trotz der offensichtlichen Ähnlichkeiten nicht als Kopierer gelten möchte, scheint für das chinesische Unternehmen äußerst wichtig. Denn schon nach den ersten Vorwürfen sah man sich genötigt, eine „offizielle Pressemeldung“ herauszugeben.

Apple bislang ohne Reaktion

Während also Xiaomi selbst schon auf die Anschuldigungen öffentlich reagierte, gab es von Apple zu den Vorgängen keine Reaktion. Angesichts der angespannten wirtschaftlichen Lage zwischen den USA und China könnte das Vorgehen aber sinnvoll sein.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Xiaomi kann es nicht lassen: Sogar Werbespot zu Mimoji von Apple abgekupfert" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.