Keine Hardware und mehr

WWDC 2020: Das hat Apple nicht vorgestellt

Apple. Apple. Viele der Gerüchte haben sich bewahrheitet, aber leider nicht alle. Auf der WWDC 2020 kündigte Apple viel an, aber einiges fehlte dann doch.

Von   Uhr

iOS 14: Haben nicht alle Features den Sprung geschafft?

In den vergangenen Wochen und Monaten gab es zahlreiche Leaks zu iOS 14. Auf der WWDC 2020 kündigte Apple nun das neue Betriebssystem an und dabei vermissten wir einige der Gerüchte. Dazu gehört etwa die Sortierung von Hintergrundbildern in Kategorien sowie die Möglichkeit, dass Drittanbieter Wallpaper direkt in die Einstellungen übertragen können. 

Dies war nicht der einzige fehlende Punkt. Die Leaker machten uns iOS 14 ein Feature besonders schmackhaft: Drittanbieter-Apps als Standardanwendungen. In gewisser Weise lieferte Apple dies, aber beschränkt die Funktion lediglich auf den Webbrowser und die Mail-App. Wir hätten es gerne noch für den Kalender sowie die Navigation gesehen.

Hardware: Wo blieb die Hardware?

Seit Monaten sind Leaks zu neuer Hardware im Umlauf, aber Apple konzentriert sich lediglich auf die neuen ARM-Macs  – zumindest die Technologie. Ein erstes offizielles Gerät zeigte man nicht, sondern vertröstete auf Ende 2020. Es bleibt die Frage: Welche Mac wird zuerst auf ARM-Chips umgerüstet?

Keine AirTags in Sicht. Schon vor über einem Jahr gab es Hinweise auf die kleinen Tracker von Apple, die mit Bluetooth und Ultrabreitband-Technologie das Auffinden von Gegenständen vereinfachen sollten.

Auch der iMac sowie der iMac Pro haben weder neue Hardware noch ein Redesign erhalten. Nach mehr als zehn Jahren wird es allmählich Zeit. Vielleicht überrascht uns Apple noch mit einem neuen Design, wenn man auf die ARM-Technologie umsteigt.

Beim Thema Audio konnte Apple zwar mit einigen Software-Ankündigungen für die AirPods und AirPods Pro überraschen, aber neue Hardware gibt es trotz der Gerüchte nicht. Demnach wird es vorerst weder einen neuen HomePod noch AirPods 3 geben. Auch von den spekulierten „AirPods Studio“, die Leaker als neue Over-Ear-High-End-Kopfhörer beschreiben und die in Konkurrenz zu den Sennheiser Momentum sowie Bose QC35II treten sollen. 

Haben wir noch etwas vergessen? Dann lasst es uns doch in den Kommentaren wissen. 

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "WWDC 2020: Das hat Apple nicht vorgestellt" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Natürlich kann man sagen mal wieder nur für Amerika nur vergisst du das auch Kanada, Australien und England meistens auch mit einbezogen wird oder eben die Gesetze weniger streng sind.
Google Maps war auch erst in den USA verfügbar macht auch Sinn im eigenen Land zu starten.
Glaubst du wenn Deutschland eine Technologie erfinden würde erst andere Länder in den Genuss kommen ??? Ne!

Und an MacLife WWDC bedeutet World Wide Developer Conference also Welt Weite Entwickler Konferenz. Was erwartet ihr? Glaube ihr solltet die Abteilung wechseln.

Eine Präsentation eines neuen, bzw. überarbeiteten iMac würde im Rahmen der Herausgabe des neuen Betriebsystems macOS (im Finalen Zustand) Sinn machen. Gut möglich, dass der iMac dann doch noch im Herbst präsentiert wird.

Glaub mir der Apple Prozessor haut jede CPU weg bin mir sicher. Im Smartphone und Tablet Mark ist es längst der Fall beim PC wird Intel und AMD sich fürchten müssen. Fragt sich nur welche GPU der neue Mac haben wird ob Apple sich weiterhin an AMDs Radeon bedient oder doch im Apple CPU wie beim IPad und IPhone die Grafikeinheit im chip Enthalten sein wird . Ob Apple selbst GPU baut. Wer weiß?

Wenn mein iMac irgendwann schwach wird oder bleibe Updates mehr erhält seitens Mac OS in 8 Jahren dann freue ich mich auf ein Neuen Mac mit Apple CPU und GPU. Jedenfalls hat sich für mich der Wechsel nach 25 Windows zu Apple gelohnt alles flüssig und sauber ohne Probleme. Warum sich die meisten User fürchten ist mir schleierhaft

Es wurde Hardware vorgestellt!!
A12Z mit 16GB Arbeitsspeicher und 512 SSD Storage ab 500€ im MacMini Format (Nur für Entwickler die als  Developer registriert sind. Gerät ist ein Leigerät )