Top-Themen

Themen

Service

News

Steve Wozniak im Interview

Was ist da los? Woz voll des Lobes für Apple

Steve Wozniak lobt Apples Rolle als Technologiekonzern. Wenn Sie Mac Life regelmäßig lesen, werden Sie feststellen, dass sich der Apple-Mitgründer häufig negativ über seine alte Firma äußerte. Doch in einem aktuellen TV-Interview mit der Nachrichtenagentur Bloomberg schlägt das Apple-Urgestein äußerst positive Töne an. Wie Apple mit der Rolle als „großer Technologiekonzern“ umgehe, sei bewundernswert, so Woz. Zudem sei die Apple Card „richtig hübsch“.

Wozniak wurde im Gespräche mit Bloomberg auch auf die politische Situation in den USA angesprochen. Dort droht den Tech-Giganten wie Google, Facebook oder Apple zumindest eine Überprüfung, wenn nicht gar die Zerschlagung der Unternehmen. Ihre Marktmacht sei zu groß, so der Vorwurf. Speziell bei Apple wurde der Umgang mit dem App Store kritisiert.

Apple hätte sich früh selbst aufteilen sollen

Wozniak glaubt, dass Apple sich schon früh selbst dazu entscheiden hätte sollen, einzelne Unternehmensbereiche voneinander zu trennen. Als Beispiel nennt er Hewlett-Packard, eine Firma, bei der er auch beschäftigt war. Allerdings sei dies nur seine persönliche Einschätzung. Es gäbe Argumente für beide Seiten.

In Cupertino wird gute Arbeit gemacht

Stattdessen betonte Wozniak ungewohnt positiv, welch gute Arbeit Apple in der Rolle des Tech-Giganten machen würde. Es sei nicht einfach, diese so auszufüllen, wie man es in Cupertino tut. Apple sei die beste „dieser Firmen“ und zwar aus vielerlei Gründen. So würde man in Cupertino den Fokus darauf legen, „gute Produkte“ zu kreieren. Auch „sorge man sich um seine Kunden“ und würde diese nicht auf Schritt und Tritt aushorchen.

Wozniak stolz auf Apple

Darüber hinaus hob Woz hervor, dass er stolz auf das Unternehmen sei, weil es die Transformation geschafft habe, weg vom reinen Computer-Konzern hin zu einem Unternehmen, das sich den Anforderungen anpasst. Er berücksichtigt dabei durchaus schon die eigene Zeit bei Apple, als das Unternehmen anfänglich noch Apple Computer hieß, dann aber den Namensbestandteil Computer wegfallen ließ und persönlichere Produkte wie den iPod, das iPhone oder andere anbot.

Apple Card sicher und hübsch

Die neue Kreditkarte Apples sei nicht nur sicher, sondern auch richtig hübsch, so Wozniak.

Wenn Sie das Interview in Gänze sehen wollen, sollten Sie sich „Bloomberg Technology“ vom 27. August anschauen. Darin kommt Wozniak gleich mehrmals zu Wort. Bloomberg hat dazu auch drei einzelne Videoclips mit siebeneinhalb, viereinhalb und rund fünf Minuten veröffentlicht. Die gesamte Sendung dauert allerdings rund eine Dreiviertelstunde und enthält auch andere Themen.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Was ist da los? Woz voll des Lobes für Apple" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.