Microsoft

Xbox Cloud Gaming auf iPhone und iPad wesentlich flüssiger

Microsofts Xbox Cloud Gaming war bislang auf dem  iPhone und iPad kein wirklicher Genuss - Ruckler nervten. Das hat nun nach einem Update ein Ende.

Von   Uhr

Microsoft hat für seinen Xbox Cloud Gaming-Dienst ein Update veröffentlicht, das auf iPhones und iPads ein reibungsloseres Spielerlebnis bieten soll.

Wir erinnern uns: Microsoft wollte das Xbox Cloud Gaming schon Ende 2020 auf den Markt bringen, doch Apple wollte keine Apps für Cloud-Gaming-Dienste in seinem App Store dulden. Damals war wohl die Sorge zu groß. Apple Arcade das Wasser abzugraben.
Deshalb gibt es auch Google Stadia nicht im App Store. Microsoft sorgte dann dafür, dass man Xbox Cloud Gaming über den Browser spielen kann - wohlgemerkt auf dem iPhone und iPad. Schon als dies angekündigt wurde, hatten viele Experten prophezeit, dass Microsoft damit baden gehen wird.

Als dann die Beta mit 100 Spielen auf den Markt kam, waren die Kritiken hart. Und dann erschien Ende Juni 2021 die finale Version. Besonders begeistert waren die Anwender nicht.

Das neue Update soll den Nutzern ein flüssigeres und reaktionsschnelleres Spielerlebnis bescheren. Ob das Microsofts Verdienst ist oder ob Apple schlichtweg in iOS und iPadOS so einiges verbessert hat, wissen wir nicht. Dennoch ist das Spieleerlebnis deutlich besser geworden.

Wenn du Xbox Cloud Gaming ausprobieren willst, rufe einfach xbox.com/play mit Edge-, Chrome- oder Safari-Browser auf. Zum Spielen ist ein Abonnement für Xbox Game Pass Ultimate erforderlich. Ein Test im ersten Monat kostet 1 Euro, danach 12,99 Euro pro Monat.

Hast du das Xbox Cloud Gaming schon einmal ausprobiert? Wie findest du das?

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Xbox Cloud Gaming auf iPhone und iPad wesentlich flüssiger" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.