Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Schlag für Sony, Nintendo und Apple

Microsoft kauft Activision Blizzard: Call of Duty, Diablo und Co. gehören jetzt Xbox

Microsoft kündigte heute an, dass der Publisher Activision Blizzard übernommen wurde. Damit gehen Marken wie Call of Duty, World of Warcraft, Diablo und mehr an das Xbox-Team über.

Von   Uhr

Es dürfte wohl die größte Überraschung des noch jungen Jahres sein. Nach der Übernahme von Bethesda in 2020 war klar, dass Microsoft ernsthaft im Gaming-Business bleiben möchte und polsterte mit langjährigen Marken wie Doom, Wolfenstein, Elder Scrolls, Fallout und mehr die Xbox-Sparte. Nun ließ das Redmonder Unternehmen die nächste Bombe platzen. Microsoft kündigte den Kauf von Activision Blizzard an, dessen Führungsriege zuletzt in der Kritik stand – unter anderem wegen schlechter Arbeitsbedingungen und toxischem Verhalten. Mit Microsoft an der Spitze soll sich dies ändern. Microsoft Gaming CEO Phil Spencer freut sich bereits auf die neuen Teams:

Als Team haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, jedem Menschen auf der Welt die Freude und das Gemeinschaftsgefühl von Gaming zu vermitteln. Wir alle wissen, dass Gaming die lebendigste und dynamischste Form der Unterhaltung weltweit ist, und haben die Kraft der zwischenmenschlichen Bindung und Freundschaft erlebt, die mit Gaming möglich ist.

Während wir diese Mission verfolgen, freuen wir uns zu verkünden, dass Microsoft eine Vereinbarung zur Übernahme von Activision Blizzard geschlossen hat.

Damit treten die Macher von Call of Duty, Warcraft, Candy Crush, Tony Hawk, Diablo, Overwatch, Spyro, Hearthstone, Guitar Hero, Crash Bandicoot, Star Craft und vielem mehr dem Team Xbox bei und bauen damit den Xbox Game Pass auf. Diese beinhaltet auch einen Tarif mit Cloudgaming, sodass die Franchises demnächst auf einer Vielzahl an Geräten zu finden sein werden. Auf dem iPhone sowie iPad gibt es jedoch keine App, da Apple reine Cloudgaming-Dienste verbieten. Daher müssen interessierte Spieler:innen auf eine Lösung mittels Safari-Browser zurückgreifen. 

Die Übernahme kostet Microsoft fast 70 Milliarden US-Dollar und muss noch von den zuständigen Behörden geprüft werden. Dennoch entsteht damit großer Druck auf Sony, Nintendo sowie Apple. Auch der iPhone-Hersteller ist seit geraumer Zeit in der Spiele-Branche tätig und bietet mit Apple Arcade eine mobile Konkurrenz zum Xbox Game Pass. 

Was hältst du von der Übernahme? Kann die Konkurrenz einpacken? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Microsoft kauft Activision Blizzard: Call of Duty, Diablo und Co. gehören jetzt Xbox" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.