Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Neu mit E-Commerce

Sparkasse: Girocard-Zahlungen über Apple Pay auch online möglich

Nachdem die Sparkassen-Finanzgruppe erst spät bei Apple Pay einstieg, wird kontinuierlich an den Diensten gearbeitet. Ab sofort können Sparkassenkund:innen Apple Pay auch mit der digitalen Girocard verwenden.

Von   Uhr

2018 startete Apple Pay auch in Deutschland. Die Sparkassen-Finazgruppe gehört zunächst nicht zu den Unterstützern und kündigte erst 2019 ihr Interesse an. Ende des selben Jahres war es dann soweit und die Finanzexpert:innen führten den Dienst für Kreditkartenkund:innen ein. Erst im August 2020 durften auch Kund:innen ohne Kreditkarte eine digitale Girocard erstellen, die sich für Apple-Pay-Zahlungen nutzen lässt. Dies war eine praktische Alternative und erweiterte den Kreis der Apple-Pay-Nutzer:innen deutlich. Allerdings hatte dies bislang einen großen Nachteil: Mit der digitalen Girocard ließ sich via Apple Pay nicht online bezahlen, sondern lediglich lokal. 

Sparkasse erweitert die Funktionen der digitalen Girocard

Wie die Finanzgruppe jetzt ankündigt, können Nutzer:innen mit der Girocard genauso schnell und einfach überall mit Apple Pay bezahlen wie Kreditkartenkund:innen. Dazu wird weder ein Kundenkonto benötigt, noch musst du mehrfach deine Zahlungs-, Rechnungs- oder Versandinformationen eingeben, um einen Kauf abzuschließen. Dabei belässt es die Sparkasse jedoch nicht.

Als nützliche Erweiterung der neuen Online-Funktion wird zusätzlich ein kostenloser Käuferschutz für Zahlungen mit der Girocard integriert, der Kund:innen bei Zahlungen in Apps und im Internet mit Apple Pay automatisch schützen soll. Als erste Partner nennt die Sparkasse Flixbus, MediaMarkt, Bolt, Wolt, TooGoodToGo, GetYourGuide und Lieferando, die bereits Apple-Pay-Zahlungen in den zugehörigen Apps sowie Online-Shops unterstützen.

Weiter teilt das Unternehmen mit, dass ebenfalls mehrere Nahverkehrsunternehmen von Beginn an dabei sind, darunter der Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV), der Nahverkehrs­verbund Schleswig-Holstein (NAH.SH) sowie die VAG Nürnberg. Unter anderem Booking.com, der Juwelier Christ, Cyberport, der dm Drogerie Markt und die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) planen einen Start der Funktion im Sommer. Interessanterweise wird die Girocard von Apple derzeit (noch) nicht für Käufe im iTunes oder App Store akzeptiert. 

Apple Pay mit der Sparkassen Girocard einrichten

Apple Pay lässt sich leicht einrichten. Auf dem iPhone öffnest du lediglich die Wallet App und tippst oben rechts auf das Play-Symbol, um eine Karte hinzuzufügen. Folge anschließend den Anweisungen zum Hinzufügen der Sparkassen-Card. Nach dem Hinzufügen einer Karte kannst du Apple Pay sofort auf dem iPhone, der Apple Watch und dem iPad nutzen. Du erhältst weiterhin alle mit der Sparkassen-Card verbundenen Vorteile.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Sparkasse: Girocard-Zahlungen über Apple Pay auch online möglich" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Sorry aber der Gendermüll geht mir nur noch auf die Nerven. Für sowas zahl ich sicher kein Geld. [Thumbs Down Sign]

Ich zahle zwar dafür, aber ich finde es auch furchtbar.

Dann lieber Kunden, Kundinnen, Finanzexperten, Finanzexpertinnen usw. ausschreiben.

Mein Abo ist gekündigt, der Text ist für mich so nicht lesbar. Kriegt man ja Augenkrebs.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...