Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Beginn einer neuen Ära

Das ist vom neuen iPad Pro zu erwarten

Apple wird ein neues iPad Pro auf den Markt bringen und wir werfen einen Blick in die Zukunft des Tablets: Welche Hardware ist realistisch und auf welche Änderungen muss sich einstellen?

Von   Uhr

Die wichtigsten Upgrades des iPads betreffen den Bildschirm und den Prozessor. Hier erfährst du, was du von den neuen iPad Pro erwarten kannst. Es soll im März 2024 auf den Markt kommen, berichtet 9to5Mac.

Eine wichtige Neuerung bei den iPad Pro Modellen in diesem Jahr ist die Umstellung auf OLED-Displays. Das aktuelle 11-Zoll-Modell, das seit 2018 mit einem LCD-Bildschirm ausgestattet ist, wird dadurch ein deutliches Upgrade erhalten. Auch das 12,9-Zoll-Pendant, das seit 2021 über eine Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung verfügt, soll ein Upgrade erhalten.

Die gesamte iPad Pro-Reihe wird wohl auf OLED-Displays umgestellt, eine Premiere für Apple außerhalb des iPhone- und Apple Watch-Bereichs. Diese Umstellung ist nicht nur ein kosmetisches Upgrade. OLED-Displays bieten einen besseren Schwarzwert, da jedes Pixel sein eigenes Licht aussendet, was tiefere Schwarztöne und einen besseren Kontrast ermöglicht.

Veränderungen bei Magic Keyboard und Apple Pencil

Gerüchten zufolge soll das neue iPad Pro auch ein überarbeitetes Magic Keyboard erhalten. Das dürfte für Besitzer:innen des vorherigen Modells ärgerlich sein.

Bloomberg berichtet, dass dieses Update, das erste seit 2020, ein eher laptopähnliches Design mit einem robusten Aluminiumrahmen haben wird. Darüber hinaus soll ein neuer Apple Pencil in Arbeit sein, der möglicherweise über eine "Find My"-Integration und magnetisch befestigte, austauschbare Spitzen verfügt, um verschiedene Schreib- und Zeichenwerkzeuge zu simulieren.

M3 Chip: Das Kraftpaket

Es wird erwartet, dass die iPad Pro Modelle unter der Haube den neuen M3 Chip beherbergen, wobei natürlich auch die Frage ist, wer diese Leistung überhaupt auf einem Tablet benötigt.

Preise könnten steigen

Das iPad Pro 2024, das im März vorgestellt werden soll, befindet sich bereits in der Massenproduktion, wie Bloomberg berichtet.

Doch was wird das Gerät kosten? Wir erwarten durch die massiven Upgrades wie dem OLED-Bildschirm und dem M3-Chip einen deutlich höheren Preis. Es gibt Gerüchte, dass das 11-Zoll-Modell bei 1.500 US-Dollar und für die 12,9-Zoll-Variante bei 1.800 US-Dollar liegen könnte. Das wären - umgerechnet und inklusive Mehrwertsteuer etwa 1.600 Euro und 1.990 Euro.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Das ist vom neuen iPad Pro zu erwarten" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

ein neues Magic Keyboard? hoffentlich dann mit Tastenbeleuchtung, es ist ein Unding das aktuelle Magic Keyboard ist so teuer und hat nicht mal na Tastenbeleuchtung.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...