Odyssey Ark

In diesem Display kannst du sitzen

Samsung hat mit dem Odyssey Ark ein Display vorgestellt, das nicht nur sehr teuer ist, sondern auch massiv gewölbt und sehr groß.

Von   Uhr

Das Odyssey Ark von Samsung ist ein gebogenes 55-Zoll-4K-Display mit einer Bildwiederholfrequenz von 165 Hz. Es ist vornehmlich für Gamer gedacht, sie sich damit wie mitten im Geschehen fühlen wollen.

Der Samsung Odyssey Ark kostet sage und schreibe 3.500 US-Dollar und verfügt über Mini-LED-Technik. Vollkommen verrückt: Das Display lässt sich auch hochkant stellen. Wofür das gut ist, können wir leider nicht sagen. Samsung nennt dies den Cockpit-Modus. Dazu gibt es eine Abbildung mit drei Bildschirm-Fenstern übereinander. Aber mal ehrlich - wer arbeitet so?

Die Reaktionszeit des Panels wird mit 1 Millisekunde angeben, was das Display natürlich ideal für Gamer macht. Das Gerät bietet eine Auflösung von 4K (3.840 x 2.160 Pixel) und unterstützt AMD FreeSync Premium Pro.

Wer nicht damit spielen sondern arbeiten will, für den ist sicherlich die Multi-View-Funktion interessant. Statt eines riesigen, aber sehr breiten Bildschirms werden dann vier virtuelle Bildschirme nebeneinander angezeigt.

Die Displayoberfläche ist matt, damit sich die Bildschirminhalte nicht selbst spiegeln. Das riesige Display ist mit vier Lautsprechern ausgerüstet, die Dolby Atmos-Unterstützung bieten. Das Display lässt sich dank VESA-Bohrungen auch an Halterungen und an der Wand befestigen.

Bluetooth, LAN und WLAN sind integriert, USB-C fehlt. Dafür gibt es vier HDMI-2.1-Eingänge. Auf dem Display läuft Samsungs Betriebssystem Tizen mit Apps für gängige Streamingdienste inklusive des Game-Streamingdienstes Gaming Hub.

Das Samsung Odyssey Ark soll Anfang September auf den Markt kommen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "In diesem Display kannst du sitzen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.