Universal-App-Unterstützung für Macs mit M1 ist da

Microsoft Office für Mac mit Apple Silicon ist da

Microsoft hat sich beeilt und die Office-Version für Macs mit M1-Prozessor freigegeben. Es handelt sich um eine Universal-App. Bei einem wichtigen Programm müssen die Nutzer aber noch warten.

Von   Uhr

Apple hat Microsoft 365 für Mac in einer neuen Version veröffentlicht, die nativ auf Macs mit Apple Silicon läuft. Das bedeutet, dass Outlook, Word, Excel, PowerPoint und OneNote jetzt direkt auf dem M1 laufen. So können Besitzer des MacBook Air, 13-Zoll-MacBook Pro und Mac mini die Apps verwenden.

Die neuen Office-Apps sind Universal, sodass sie auch auf Macs mit Intel-Prozessoren laufen. Die Optik passt zum neuen Look von macOS Big Sur.

Wer die automatischen Updates aktiviert hat, kann die neuen Office-Apps schon jetzt installieren. Alternativ kann man im Mac App Store auf die Registerkarte "Updates" klicken, oder mit Microsoft AutoUpdate die neuen Versionen suchen lassen.

Microsoft Teams ist derzeit allerdings nur im Rosetta-Emulationsmodus auf Macs mit M1 und dem Browser verfügbar. An einer universellen App-Unterstützung für M1-Macs wird noch gearbeitet.

Office: Universal-App-Unterstützung für Macs mit M1 fertig - hast du schon einmal einen Mac mit M1 ausprobiert? Bist du bereit zu wechseln oder was fehlt dir noch?

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Microsoft Office für Mac mit Apple Silicon ist da" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Hmmm, wie siehts mit den Kaufversionen von MS-Office aus? (Office 360 ist doch die Abo-Version - oder?)
Habe auf zwei Geräten MS-Office 2019 laufen. Wäre nett, wenn es dafür auch entsprechende Updates gäbe (möchte nächstes Jahr auch sukzessive auf M1-Macs umsteigen).

Ein Apple-User der ein Microsoft-Produkt verwendet ist eine Schande.

...und genau diese Art von Kommentaren helfen weiter, wenn man nach dem Thema in einer Suchmaschine sucht und mit Klick auf dem Treffer damit seine Zeit vertrödeln muss.

#Microsoft???? - Wissen Sie eigentlich, worum es hier geht und warum sind Sie der deutschen Rechtschreibung nicht mächtig?

Nö, wnn man beruflich kommuniziert, müssen die Dokumentformate absolut übereinstimmen, egal ob der Kunde sie am PC oder am Mac öffnet. Pages und Numbers sind für Privatzwecke O.K., aber nicht unbedingt bei professionellem Gebrauch.

Ich konnte mir mit der eigentlichen Office 365 Version einfach aus dem Mac App Store die M1 Version laden. Der Mac überschreibt einfach die entsprechende Version und du hast die neue danach. Das Programm startet tatsächlich wie gehabt mit all den alten Daten und Projekten die man vorher offen hatte. Hätte nicht erwartet, dass es so leicht geht.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.