iPhone und Services sorgen für Rekordumsatz

Neuer Umsatzrekord bei Apple

Apple hat die Ergebnisse seines dritten Geschäftsquartals veröffentlicht. Darin sind viele positive Nachrichten enthalten.

Von   Uhr

Trotz Krieg, Rezessionsängsten und steigenden Zinsen hat Apple es geschafft, gegenüber dem Quartal des Vorjahrs zu wachsen.

Ein Rekordumsatz von 83 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 2 Prozent gegenüber dem Vorjahr, und einen Quartalsgewinn pro Aktie von 1,20 US-Dollar sind gute Nachrichten. Erwartet wurden nur 1,16 Dollar pro Aktie.

"Die Rekordergebnisse dieses Quartals sprechen für die ständigen Bemühungen von Apple, Innovationen zu schaffen, neue Möglichkeiten voranzutreiben und das Leben unserer Kunden zu bereichern", sagte Tim Cook, Chef von Apple.

Der iPhone-Umsatz ist um drei Prozent auf 40,7 Milliarden US-Dollar gestiegen. Bei den Dienstleistungsumsätzen gab es ein Plus von zwölf Prozent auf 19,6 Milliarden US-Dollar. Hier hätte Apple nach Ansicht mancher Analysten noch mehr erreichen können.

Beim iPad ist der Umsatz um 2 Prozent gegenüber Vorjahr gesunken. Das größte Sorgenkind ist aber der Mac. Hier gingen die Umsätze um 10 Prozent zurück.

"Unsere Ergebnisse für das Juni-Quartal haben erneut gezeigt, dass wir unser Geschäft trotz des herausfordernden operativen Umfelds effektiv führen können. Wir haben im Juni-Quartal einen Umsatzrekord aufgestellt", sagte Luca Maestri, Finanzvorstand von Apple.

"Im Laufe des Quartals haben wir einen operativen Cashflow von fast 23 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet, über 28 Milliarden US-Dollar an unsere Aktionäre zurückgegeben und weiter in unsere langfristigen Wachstumspläne investiert."

Das Board of Directors von Apple hat eine Bardividende von 0,23 US-Dollar pro Stammaktie des Unternehmens beschlossen.

Einen Ausblick auf das laufende Quartal oder das Jahresergebnis gewährte Apple nicht.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Neuer Umsatzrekord bei Apple" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...