Top-Themen

Themen

Service

News

Ergebnisse aus Fragebogen

Konkurrenz in Sorge: Beschwerden über Apple Pay bei EU-Kommission?

EU-Kommission sieht Besorgnis über Apple Pay. Am Rande einer Web-Konferenz in Lissabon sprach EU-Wettbewerbshüterin Margrethe Vestager mit der Agentur Reuters. Demzufolge sei Sorge über Apples Bezahlsystem groß. Nicht nur in Fragebögen sollen Bedenken angemeldet worden sein.

Die EU-Kommission wollte sich ein Bild davon verschaffen, wie die Marktbedingungen im Bereich des Online-Shopping und „einfachen“ Bezahlsystemen gestrickt sind. Deshalb verschickte sie im August einen Fragebogen an diverse Unternehmen.

Wie allerdings die Agentur Reuters berichtet, soll es mindestens eine Beschwerde über Apple und Apple bei bei der EU-Kommission gegeben haben. Dies erfuhr man hinter vorgehaltener Hand. Entsprechend könnte der Versand des Fragebogens soger ein Ergebnis der Beschwerde gewesen sein.

Wie sehr bestimmt Apple das Onlineshopping?

Margrethe Vestager gab außerdem zu, dass der Fragebogen der EU-Kommission sehr spezifische Fragen enthielt.

Die Kommission wollte…

  • wissen, ob Firmen in einem Vertragsverhältnis zu Apple stünden,
  • ob diese Verträge mit Verpflichtungen einhergehen, Apple Pay in eigene Apps oder Webseiten zu integrieren,
  • und außerdem, ob Apple womöglich Apps von Händlern (absichtlich) abgelehnt habe, unter der Berücksichtigung, dass diese Apple Pay verwenden.

Die Sache mit dem NFC-Chip

Es gibt schon seit Längerem öffentliche Kritik an Apples Einschränkungen bei der Verwendung des NFC-Chips in iOS-Geräten. Die stammt von großen und kleinen Entwicklern gleichermaßen. Zwar haben sich die Bedingungen sukzessive gelockert, doch längst sind noch nicht alle zufrieden.

Beschwerde von Spotify

Neben dem Thema Apple Pay beschäftigt sich die EU-Kommission auch mit weiteren Vorbehalten. Anfang des Jahres reichte Spotify offiziell Beschwerde ein. Der Vorwurf des Konkurrenten im Musikstreaming lautet, dass der iPhone-Hersteller aus Cupertino mit seinem App Store die Apps von Drittanbietern benachteiligt, zugunsten seiner eigenen Apps und Services.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Konkurrenz in Sorge: Beschwerden über Apple Pay bei EU-Kommission?" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Die sei Kommission hat Europa abgehangen von der modernen Welt. U a. haben auch die europäische Datenschutz Richtlinie mit beschlossen, die uns mehr einschränkt als voran bringt.

Der Laden soll sich erst mal um vernünftige Dinge kümmern, wovon die Ahnung haben. Aber lassen sich beraten von Fachleuten die oftmals von Wettbewerbern bezahlt werden über deren Technologie die Urteilen.

Die gleichen Fragen könnte man doch zu paydirekt mal ansprechen. :D