Vergleich gewonnen?

Kein Licht? Kein Problem: Kamera des Galaxy S8 offenbar besser als beim iPhone 7 Plus

Smartphones von Heute können häufig gleichwertige Ergebnisse beim Knipsen von Fotos erzielen als die meisten Kompaktkameras und sind teilweise auf Augenhöhe mit digitalen Spiegelreflexkameras. Jetzt wurde bekannt, dass das neue Android-Smartphone Samsungs, das Galaxy S8, in Umgebungen mit wenig Licht bessere Aufnahmen anfertigen kann als das iPhone 7 Plus von Apple.

Von   Uhr

Man kann eigentlich den Wecker danach stellen, wann nach der Veröffentlichung eines neuen Smartphones erste Vergleiche zur Kamera veröffentlicht werden. Zum Start des Galaxy S8 wurde nun ein Bericht veröffentlicht, in dem die Fotos des iPhone 7 Plus und des Galaxy S8 miteinander verglichen werden.

Samsung mit alter Technologie, optimierter Software

Sam Rutherford hat diverse Aufnahmen erstellt und diese nebeneinander gestellt. Er kommt zum Ergebnis, dass das Samsung Galaxy S8 die Nase vorn hat, wenn es darum geht, Fotos in wenig beleuchteten Umgebungen anzufertigen. Dass es dabei überhaupt Unterschiede gibt, hat nicht etwa mit der Hardware zu tun. Denn dem Vernehmen nach steckt im Galaxy S8 derselbe 16 Megapixel Kamerasensor, der schon im Vorgängermodell verbaut war. Einzig an der Software hat der koreanische Apple-Konkurrent geschraubt. So soll der Algorithmus Aufnahmen in dunklen Umgebungen noch besser ausleuchten helfen.

Vorsprung gering

Wer jetzt Sorgen hat, dass sein geliebtes iPhone zum alten Eisen gehören könnte, dem sei gesagt, dass das Testergebnis nur minimale Unterschiede feststellte. Ihr iPhone 7 Plus kann also „beinahe genauso gute“ Fotos schießen. Im Herbst könnte dann allerdings die „Tabellenführung“ wieder wechseln, wenn Apple seine nächste Generation an iPhones veröffentlichen wird. Bislang hat der Hersteller aus Cupertino es noch immer geschafft, die Kamera zu verbessern.

Insgesamt zeigten sich Tester ganz zufrieden von Samsungs neuem Flaggschiff-Smartphone. Das Display sei toll. Ein Wermutstropfen sei allerdings die ergonomisch nicht sinnvolle Anbringung des Fingerabdrucksensors auf der Rückseite des Geräts.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Kein Licht? Kein Problem: Kamera des Galaxy S8 offenbar besser als beim iPhone 7 Plus" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Smartphones sind mittlerweile alles sehr dicht aneinander von der Technik her

"Jetzt wurde bekannt, dass das neue Android-Smartphone Samsungs, das Galaxy S8, in Umgebungen mit wenig Licht bessere Aufnahmen anfertigen kann als das iPhone 7 Plus von Apple."
Das ist doch aber nichts neues! Bei schlechten Lichtverhältnissen war bisher jede iphone Kamera einfach bescheiden im vergleich zu anderen Smartphones.

Das ist nicht ganz korrekt diese Aussage den nicht jedes Smartphone war den iPhone überlegen im dunkeln sondern lediglich das Samsung Galaxy S7 war bei dunklen Lichtverhältnissen sehr gut. Die iPhones gehörten seit je her immer schon zu den besten was die Kameras betrifft nicht nur bei hellen Lichtverhältnissen. Es sind mittlerweile aber kaum noch Unterschiede in dem Bereich zu erkennen. Es ist auch immer einwenig persönliche Geschmacksache dabei.
P.S. Ein großes Lob an den Autor;-). Ich finde ihre Artikel immer sehr Informativ und Lesenswert. Mich würde mal ihre Meinung zu dem Thema Interessieren Herr Trust.

des Displays beim Samsung nicht in die Fotos eingeht, dann ist es ja ok.

Oh man, wenn ich den schrott schon lese das die fotos an richtige cams rankommen. Ich weiß ja nicht mit was ihr knipst, aber ich hab hier eine uralte panasonic fx100 die in allen bereichen bessere fotos schießt als dieser interpolierte schrott vom iphone.

Ich stimme dem "Kritiker" zu, aber letztendlich geht es doch darum ob der Kunde IOS oder Android haben will....
Und ich habe mich gegen das unsichere Android entschieden!

Da stimme ich auch zu hast du vollkommen recht S C. iOS ist mir auch lieber

Zu iPhone 4 Zeiten waren die Samsung Kameras schon besser. Ich wollte mein Kind im Kindergarten zu Sankt Martin Filmen, das ging mit dem iPhone überhaupt nicht. Neben mir stand ein anderer Papa der mit einem mir unbekannten Samsung Smartphone Problemlos gefilmt hat. Apple ist immer noch schlechter, wenn wundert das noch?

Übrigens ist Android nicht mehr so unsicher wie behauptet. Lädt man keinen dubiosen Müll aus unbekannten Quellen hat man normalerweise keine Probleme. Mir ist niemand bekannt der Probleme mit Viren hat oder hatte. Mittlerweile überwiegen sogar die Vorteile für Android. iOS ist nicht schlecht bleibt aber irgendwie in seinem Grundkonzept hängen und lässt für mich sinnvolle Erweiterungen vermissen.

Ein weiteres Problem bei Apple ist die Qualität. Noch nie hatte ich überhaupt mit einem Gerät so viel Probleme wie mit dem iPhone 6. Meiner Meinung nach eine Grottenschlechte Qualität. Ein weiteres iPhone werde ich mir nicht nochmal antun, da kann iOS so toll sein wie es will. Drei defekte Geräte in 15 Monaten sind mir zu viel, vor allem weil das dritte auch anfängt Mängel zu bekommen. Eine Reparatur lohnt sich wohl nicht mehr außerhalb der Garantie. Apple was ist aus euch geworden? Haben die nur noch die Marge im Blick?

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.