Ausblick

iPhone-Kamera: Diese Funktionen sollen uns 2020 und darüber hinaus erwarten

Immer wenn Apple ein neues iPhone vorstellt, legt das Unternehmen einen großen Fokus auf die Kamera. Laut dem Analysten Ming-Chi Kuo erwarten uns noch einige große Neuerungen in diesem Bereich.

Von   Uhr
(Bild: CC0)
Anzeige

Apple ist stets stolz auf seine Errungenschaften in Bezug auf die Kameratechnologie. Um bestmögliche Ergebnisse zu erreichen, vertraut das kalifornische Unternehmen auf einen Mix aus individueller Hardware und perfekter Softwareabstimmung. Zuletzt konnte man dadurch den Nachtmodus sowie die Deep-Fusion-Technologie einführen, die für schärfere Aufnahmen sorgen soll.

Investitionen in die Zukunft

Doch auch in Zukunft investiert Apple in Neuerungen. Laut dem TF-Securities-Analysten Ming-Chi Kuo soll Apple einiges für die kommenden Jahre planen. Wie er erfahren hat, sollen nun Semco und Sunny Optical zu Apples neuen Zulieferern gehören. Dabei soll es sich nicht nur um einen Schritt handeln, um die Konkurrenz zwischen den Zulieferern zu erhöhen und die Kosten zu senken, sondern bei den Unternehmen handelt es sich zugleich auch um die „besten“ Hersteller für Kamera-Komponenten. Dadurch soll sich die Qualität erhöhen und die allgemeine Leistung verbessern.

Kuo glaubt, dass schon man schon in der iPhone-12-Reihe erste Ergebnisse sehen wird. Apple soll eine Semco-Technologie verwenden, um den Autofokus zu optimieren. Dieser soll schneller und präziser arbeiten als bisher.

Anzeige

Ein iPhone mit Periskop-Kamera soll kommen

Deutlich interessanter wird es jedoch in den kommenden Jahren. Wie der Analyst (via MacRumors) ausführt, soll Apple in den 2022er Modellen des iPhones eine Periskop-Kamera einführen. Diese fahren natürlich nicht aus dem Gehäuse heraus, sondern verstecken sich im Inneren und sind oft quer verbaut, um eine größer Brennweite zu erlauben, ohne dass die Kamera übermäßig herausragt. Beispielsweise das Huawei P30 Pro setzt auf diese Technologie, um einen fünffachen optischen Zoom zu ermöglichen. Derweil besitzt Apple auch einige Patente in diesem Bereich und könnte daher darauf zurückgreifen. 

Braucht ihr die Funktionen oder reicht euch die iPhone-Kamera wie sie ist? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPhone-Kamera: Diese Funktionen sollen uns 2020 und darüber hinaus erwarten" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.