Wie im Note 10

iPhone 11 erhält Samsungs OLED-Technologie

Erst vor zwei Jahren hatte Apple das damalige Flaggschiff-Gerät, das iPhone X, erstmalig mit einem OLED-Display ausgerüstet. Damals galt das Display als bestes seine Art. Um die Qualität zu erreichen, setzte Apple auf ausgewählte Materialien für die Herstellung. Beim iPhone 11 soll sich dies jedoch ändern und das Unternehmen soll stattdessen auf Display-Materialen aus dem Samsung Galaxy S10 und Note 10 zurückgreifen.

Von   Uhr

Wie die südkoreanische Website The Elec berichtet, könnte Apple in diesem Jahr kosten beim OLED-Display sparen wollen. Anstatt auf eigens ausgewählte Display-Materialien mit dem Codenamen „LT2“ zu setzen, soll Apple auf das Knowhow von Samsung setzen und die Materialien des Galaxy Note 10 und S10 übernehmen, die als M9 bezeichnet werden. Diese sollen bei den beiden iPhone-11-Po-Modellen zum Einsatz kommen. 

Im Bereich der Display-Leistung sollte es dabei jedoch zu keiner Einbußen kommen, da Samsung bereits bewies, dass man mindestens genauso gute Displays wie Apple entwickeln kann. Da Samsung auch wieder die Display-Produktion für Apple übernehmen wird, sollten sich die Unterschiede weiter minimieren.

Weshalb sich Apple nun für den Wechsel von eigenen Materialien entschied, ist natürlich unklar, da Apple dies nicht kommentiert. Allerdings ist davon auszugehen, dass womöglich Kostengründe dahinter stecken könnten. Zudem könnte Samsung auch Apples gesetzte Qualitätsstandards für die Materialien erreicht haben. 

Zuletzt hatte Apple an Samsung 600 Millionen US-Dollar Strafe zahlen müssen, weil das Unternehmen nicht die vereinbarten Bestellzahlen für OLED-Displays erreicht hatte. Wie letzte Verkaufszahlen zeigten, verkaufte sich nämlich in der letzten Generation das iPhone XR am besten und diese ist bekanntlich mit einem LCD ausgestattet.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPhone 11 erhält Samsungs OLED-Technologie" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Das ist doch ein Fake. Apple braucht sicher keinen Samsung-Müll!!

sehr unqualifizierte Aussage.
Zumal Samsung schon seit Beginn der iPhone-Ära Teile für Apple fertigt. Ich denke nicht, dass es auch nur ein iPhone gibt, dass keine Samsung Hardware besitzt. OLED-Displays kommen von Samsung übrigens schon seit der Entscheidung Apples eben solche in iPhones zu verbauen.

Samsung und Huawei sind ausgemachte Konkurrenten. Welcher der Käufer derer Geräte macht sich Gedanken über das Display oder Displayglas? Hübsch anzuschauen muss es sein und muss zum Geldbeutel genau dieser Kunden passen. Und - seien wir doch mal ehrlich - die Qualität der Optik und Technik stimmt - wie auch der Preis bei diesen Geräten.
Wenn man in diesem (Preis-) Wettbewerb bestehen will, darf man sich Gedanken machen, wie das zu bewerkstelligen ist. Letztendlich sind es ausgemachte Spezi's, die sich für derlei Details, wie OLED, Saphirglas … interessieren. Den Normalverbraucher interessiert es einfach nicht. Also darf sich auch Apple an seinen Kunden orientieren.
Es funktioniert halt auf Dauer nicht, Bentley-Qualität zu erwarten und "nur" den Preis eines Mercedes bezahlen zu wollen.
Vielleicht sollte man bei Apple die Produktserien weiter differenzieren in Consumer, Consumer+, Pro und Luxury… (sowohl in Leistung, als auch Design, Materialqualität und Preis) dann hört hoffentlich auch endlich das Preis-geheule auf und es kann sich jeder dort einordnen, wo er sich bewegen kann oder möchte…

GENAU.....Apple soll endlich die Preise erhöhen!!! . Ich finde ein iPhone um € 1700 einfach lächerlich... Es denkt wirklich niemand an die Margen und die Aktionäre....!

Der Versuch Apples, in den Consumer Bereich und damit besonders die preiswerteren und jungen Kunden mit bunten iPhones mit Plastiklook- und Feeling im Stile eines iPhone 5C zu begeistern, gingen gründlich in die Hose, als wir im Laden bei Gravis die Teile bekamen, hatten die eine schöne Arbeit: Ladenhüter! Fast keiner wollte die Teile, ja auch logisch, bei nur 100 Euro weniger gegenüber dem wesentlich luxuriöseren iPhone 5 bzw. 5s zu damaliger Zeit. DER GANZE GROSSE RIESENHYPE bei den iPhones mit Übernachten vor den Läden auch in Deutschland ist auch schon lange vorbei. Klar, ein iPhone 4 bwz. 5 war damals einem Samsung wirklich überlegen, auch was das Aussehen und die Verarbeitung betraf….. Heute wissen wir, daß alles was aus den Firmen aus Fernost kommt, wirklich TOP Qualität ist……… und auch nicht mehr JEDER ist bereit, für den Apfel auf dem Rücken über 1000 Euro zu bezahlen, ja ok, die Konkurrenz ist jetzt auch nicht so viel günstiger, aber wenn ich mir so die "normalen" Geräte anschaue, die sich so zwischen 500-700 Euro bewegen, frage ich mich schon, WER das alles braucht……… Es ist und bleibt eben nur ein Handy…….. Bei den meisten läuft Whats.., Fatzebook und Twitter, sehr gute Fotos werden auch von 700 Euro Handy gemacht….. Tja und kaufste dann in vier Wochen ein aktuelles iPhone, haste nichtmal 5G drin. Was Samsung jetzt schon anbietet

Bin auch dafür die Preise rauf zu setzen. Und mit den Samsung Display kann Apple noch mehr verdienen. Ich finde das genial. Apple lässt die andern für sich arbeiten und fährt dann die Kohle ein. Die Applefans interessiert letztendlich sowieso nicht von wem die Bestandteile an ihren iPhone sind. Für die ist es wichtig das ein Apfel auf den Gerät ist und sie ihren Traum leben können. Also wenn der Samsung-Deal Kohle bringt warum nicht.

könnte Apple in diesem Jahr kosten beim OLED-Display sparen wollen.
...... Kosten ...

Diese sollen bei den beiden iPhone-11-Po-Modellen zum Einsatz kommen.

Po - Modelle ?

Das heißt das die Modelle für den Arsch sind. Ist doch klar verständlich oder.

Das tolle "iPhone X Bestenlisten Display" wurde eh sofort vom nächsten Samsung überholt. Wie bei jedem Flaggschiff.

Ne ne! Jetzt komm mir nicht so dämmlich...! Du weißt genau das Apple die über die neuesten Innovationen und die beste Qualität verfügt. Also erst einmal Hirn einschalten und dann schreiben.

Über die beste Qualität, bist Du Dir da so sicher, Staingate, Batterieaustausch… soviel, daß Apple gar nicht mehr wußte wohin mit den ganzen Technikterminen, habs selbst erlebt am Apple Care Telefon, das ist für Apple mindestens so peinlich wie man kürzlich liest, daß einige Audi und VW Modelle zu viel Öl brauchen usw. ALSO PEINLICH, wenn Du es nicht glaubst, setz Dich mal an einem trüben verregneten Samstag nachmittag ans Apple Care Telefon, da hast Du einiges zu tun……..

Das ist das Traumdenken der Apple-Nutzer um ihren inneren Frieden zum überhöhten Preis zu finden. Samsung ist technisch mindestens genauso weit, eher weiter. Wie kann es denn sonst sein, das Apple erst im nächsten iphone 11 die Technik des jetzigen Samsung S10 einsetzt???

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.