Top-Themen

Themen

Service

News

iPad Air 2: Neue Bilder der Rückseite aufgetaucht

Eigentlich wollte Apples CEO Tim Cook die interne Sicherheit verstärken, verhindern kann Apple das Auftauchen von Komponenten des iPhone 6 und iPad Air 2 aber nicht. Nun sind weitere Bilder der Rückseite des neuen iPads aufgetaucht, das sich zu diesem Zeitpunkt schon in der Massenfertigung befinden sollte. Die neuen Bilder sind von sehr guter Qualität und zeigen leichte Veränderungen am Gehäuse des Apple-Tablets.

Größere Designänderungen waren ohnehin nicht erwartet worden, hatte Apple doch erst im letzten Jahr das große iPad verschlankt. Die von der französischen Webseite Nowhereelse veröffentlichten Aufnahmen zeigen die veränderte Platzierung des Mikrofons und die Lautstärketasten, die nun in das Gehäuse eingelassen sind.

Dass Gehäuseteile und einzelne kleine Komponenten vorab auftauchen, ist mittlerweile nichts ungewöhnliches mehr. Die Zubehörindustrie hat besonders am Gehäuse Interesse, in China beginnt die Produktion von iPhone- und iPad-Hüllen oft schon Monate, bevor die Geräte vorgestellt werden. Besser klappt Apples Geheimhaltungspolitik bei kompletten Logicboards und fertig zusammengebauten Geräten.

Sommer-Spezialpreis: Photoshop und Lightroom für 9,99 € inkl. MwSt!

Anzeige

Adobe bietet im Sommer sein beliebtes Creative Cloud Foto-Abo zum Sonderpreis an: Bis 29. August 2014 können Foto-Begeisterte für nur 9,99 inklusive MwSt. im Monat die Profi-Tools Photoshop CC und Lightroom (inklusive Apps für iPhone und iPad) abonnieren. Jetzt heißt es für alle schnell zugreifen und sich das Abo sichern, denn noch nie war es so günstig, mit den Standard-Werkzeugen der High End-Bildgestalter zu arbeiten!

Zum Angebot >

Gerade weil es beim iPad Air 2 offenbar keine größeren Designänderungen geben wird, wird das Augenmerk auf der verbauten Technik liegen. Spekuliert wird über den Touch-ID-Sensor für iPad mini und iPad Air, mehr Speicher (2 GB RAM) und eine leistungsstärkere CPU und GPU. Beim iPad mini könnte Apple auch das Display verbessern: Im Test von DisplayMate konnte das Display des kleinen iPads nicht mit dem des Kindle Fire HDX 7 und Nexus 7 mithalten.

Keine Einzelteile gibt es bisher vom iPad 12,9 Zoll. Angeblich soll die Produktion des großen iPads im ersten Quartal 2015 beginnen. Diese Displaygröße wird voraussichtlich nicht ohne spezielle Softwareunterstützung kommen: In iOS 8 ist bereits Code für einen Splitscreenmodus enthalten, der mehrere Apps gleichzeitig auf dem Bildschirm darstellt.

Kommentar

Es wird schwierig für Apple, mit den neuen Tablets die Verkaufszahlen des iPads zu steigern. In den letzten Quartalen stagnierten die iPad-Verkaufszahlen, oder gingen sogar zurück. Der Vermarktung dürfte eine ebenso große Bedeutung zukommen, wie neuen technischen Features.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "iPad Air 2: Neue Bilder der Rückseite aufgetaucht" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

.
Die Rückseite sieht schon mal sehr vielversprechend aus . . , .

Die Werbung nervt, von unten kommt eine, dann von rechts, und wieder links! Dem iPhone völlig unbrauchbar

AdBlocker, sie haben es nicht anders verdient.

Da stimme ich voll zu!