Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Digitaler Nachlass

iOS 15: Lege fest, wer nach deinem Tod Zugriff auf deinen Apple-Account erhält

Mit iOS 15 macht sich Apple nicht nur Gedanken um den Datenschutz, sondern auch darüber, was nach deinem Tod damit passiert. Zukünftig kannst du deinen digitalen Nachlass klären. 

Von   Uhr

Besonders junge Nutzer:innen machen sich nur wenig Gedanken über den Tod. Dennoch kann es überraschend schnell gehen und dann steht die Familie vor einem Problem: Wie kommen wir an die letzten Daten und Bilder und können die bestehenden Abos kündigen? Bislang blieb dir dazu nichts anderes übrig, als deine Passwörter und Logindaten aufzuschreiben. Jedoch passiert es schnell, dass sich ein Passwort ändert und man dies nicht dokumentiert hat. Mit Apples neuer Funktion zum Account-Erbe möchte man es den Hinterbliebenen so einfach wie möglich machen, Zugriff zu erhalten.

iOS 15 führt digitalen Nachlass ein

Im Todesfall gab es bislang keine. Möglichkeit, auf eine Apple-ID zu zugreifen. Nicht einmal die Sterbeurkunde konnte dabei helfen. Mit etwas Glück kannte eine hinterbliebene Person den Gerätecode, um immerhin ein Mindestmaß an Daten zu sichern. Viele Bereiche blieben jedoch tabu. In iOS 15 will Apple daher das Account-Erbe einführen, um dir noch zu Lebzeiten die einfache Möglichkeit zu geben, deinen digitalen Nachlass zu regeln. 

iOS 15: Digitaler Nachlass
iOS 15: Digitaler Nachlass (Bild: Screenshot)

Apple lässt dich ab Herbst vertrauenswürdige Personen zu deiner Apple-ID hinzufügen, die nach deinem Tod Zugriff darauf erhalten. Dazu erhält die begünstigte Person einen Zugriffsschlüssel , der gemeinsam mit der Sterbeurkunde eingereicht werden muss. Ist dies erfolgt, dann kann die Person auf dein digitales Erbe zurückgreifen und deine Fotos, Videos, Dokumente sowie weitere persönliche Informationen sehen und verwalten, um auch dein digitales Leben abwickeln zu können. 

Apple-ID zurücksetzen mit Freunden und Familie

Zusätzlich zur neuen Erbfunktion führt Apple ein weiteres praktisches Feature für Familien ein. Solltest du dein Passwort für deine Apple-ID vergessen haben, kannst du auch Geräte von Familienmitgliedern verwenden, um wieder Zugriff auf deinen Apple-Account zu erhalten. 

Was hältst du von den neuen Funktionen? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iOS 15: Lege fest, wer nach deinem Tod Zugriff auf deinen Apple-Account erhält" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

und wie bitte wurde das vor dieser funktion gehandhabt wenn jemand verstarb ?

Gar nicht. Die Geräte sind gesperrt geblieben wenn niemand die Passwörter kannte. Wegen Datenschutz.

Ich finde es gut, Datenschutz ist doch gegeben, ich bestimme wer an die Daten darf

ist ne gute sache

das ist eine sehr sinnvolle Funktion

na gut also man hätte so ein simples feature auch vor jahren einführen können [Unamused Face].
bezüglich dieser app die wohl kaum einer abboniert hat um wenige extra features zu erhalten muss ich sagen,. sie ist der letzte rotz! keine autokorrektur und auch keine bemachrichtung auf antworten seiner eigenen kommentare! peinlich und demnach ERST RECHT KEIN ABO WÜRDIG!

na gut also man hätte so ein simples feature auch vor jahren einführen können [Unamused Face].
bezüglich dieser app die wohl kaum einer abboniert hat um wenige extra features zu erhalten muss ich sagen,. sie ist der letzte rotz! keine autokorrektur und auch keine bemachrichtung auf antworten seiner eigenen kommentare! peinlich und demnach ERST RECHT KEIN ABO WÜRDIG!

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...