Barrierefreiheit

Hey Siri ade? iOS 18 macht's möglich

Apple hat eine neue Funktion für iOS 18 mit dem Namen Vocal Shortcuts angekündigt, die es Nutzern ermöglicht, eigene Sprachbefehle zu erstellen, um Aktionen auf ihren Geräten auszulösen, ohne "Siri" sagen zu müssen

Von   Uhr

Diese Funktion wurde zusammen mit einer Reihe von Ankündigungen zur Barrierefreiheit vorgestellt, die die Lösung CarPlay und die erweiterten Live-Untertitel auf Vision Pro. betreffen.

Mit Vocal Shortcuts sollen Nutzer in der Lage sein, personalisierte Phrasen zuzuweisen, die Siri verstehen kann, und so den Start von Kurzbefehlen und die Ausführung komplexer Aufgaben ermöglichen. Obwohl nur wenige Details genannt wurden, hat Apple ein Beispiel gezeigt, bei dem der Satz "Ringe" automatisch die Aktivitäts-App eines Nutzers öffnet und seine Aktivitätsringe anzeigt.

Anpassbare Sprachbefehle für nahtlose Interaktion

Das Wort "Kurzbefehle" im Namen der Funktion deutet darauf hin, dass diese neuen Sprachphrasen in der Lage sein werden, jeden vom Benutzer erstellten Shortcut auszulösen. Dies passt zu Apples jüngster Entscheidung, die Aktionstaste des iPhone 15 Pro als Kurzbefehle-Auslöser zuzulassen, und unterstreicht die Absicht, den Nutzern mehr Kontrolle über ihre Geräte zu geben.

Benutzer können einfache Sprachkurzbefehle für Aufgaben wie das Aktivieren von "Nicht stören", den Energiesparmodus oder das Umschalten anderer Systemeinstellungen einrichten. Darüber hinaus können Nutzer mit der Shortcuts-App komplizierte, mehrstufige Verknüpfungen erstellen, die mit einem einzigen Sprachbefehl ausgelöst werden können.

Während die Entfernung des Wortes "Siri" aus den Sprachauslösern Bedenken über versehentliche Aktivierungen aufkommen lässt, wird iOS 18 von den Nutzern verlangen, jede benutzerdefinierte Phrase manuell zu konfigurieren und sie während des Einrichtungsprozesses mehrmals zu wiederholen. Dieser Ansatz dürfte dazu beitragen, unbeabsichtigte Auslöser zu minimieren und ein reibungsloses Benutzererlebnis zu gewährleisten.

Ein Schritt vorwärts im Voice-First Computing

Die Einführung von Vocal Shortcuts in iOS 18 ist ein Schritt in Richtung Voice-First Computing. Diese Funktion hat das Potenzial, sowohl Power-Usern als auch Gelegenheitsnutzern neue Möglichkeiten zu eröffnen, Geräte zugänglicher zu machen und ein effizienteres Interaktionsmodell für Computer zu ermöglichen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Hey Siri ade? iOS 18 macht's möglich" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...