HP+ und Instant Ink

HP stellt automatische Toner-Bestellungen und Online-Dongles ein

HP will seine umstrittenen Programme "HP+" und "Instant Ink" für Laserjet-Drucker beenden und läutet damit eine Kehrtwende in der Unternehmensstrategie ein.

Von   Uhr

Als Hewlett-Packard vor etwa drei Jahren das "HP+"-Programm einführte, war der Aufschrei groß. Bestimmte Druckermodelle erfordern im Rahmen dieses Systeme eine ständige Onlineverbindung, um zu überprüfen, ob sie die Original-Toner und Kartuschen verwenden. Das stoß auf massive Kritik - sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Umfeld.

Nun scheint HP auf die negativen Rückmeldungen zu reagieren, berichtet der Druckerchannel. Alle Laserjet-Drucker mit der Kennzeichnung "e" am Ende der Modellnummer, die für "HP+" vorgesehen waren, werden vom Markt genommen. Stattdessen sollen künftig nur noch Standardmodelle ohne diese Einschränkungen angeboten werden.

Parallel dazu wird auch das "Instant Ink"-Tonerabo für Laserdrucker eingestellt. Dieses Programm, das unabhängig von "HP+" eingeführt wurde, soll im Laufe des Jahres 2024 für Neukunden nicht mehr verfügbar sein. Dabei konnten die Drucker Toner online beim Hersteller nachbestellen, wenn der entsprechende Vorrat zur Neige ging. Das Programm sollte HP helfen, auch nach dem Verkauf der Geräte mit Verbrauchsmaterialien Geld zu verdienen und die Kassen von Drittanbietern leer lassen.

Auswirkungen auf bestehende HP-Besitzer

Für bestehende Nutzer von "HP+" und "Instant Ink" soll sich dem Bericht des Druckerchannels nach zunächst nichts ändern. HP versichert, dass diese Kunden ihre Geräte und Services wie gewohnt weiter nutzen können. Allerdings bleibe abzuwarten, wie lange der Support für diese auslaufenden Programme aufrechterhalten wird.

Eine Frage an unsere Leser:

Hat HPs Entscheidung, diese Programme einzustellen, deine Meinung über das Unternehmen verändert?

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "HP stellt automatische Toner-Bestellungen und Online-Dongles ein" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

ich nutze ihn srit Jahren und bin zufrieden damit. bekomme automatisch neue Tinte und Papier zugeschickt. und das unter 5€ was will man meht.

Jetzt gibt es ausnahmsweise mal was sinnvolles aus der Welt von HP und nun wollen die das einstellen?
Gerade für Wenigdrucker ist das Programm Gold wert. Ich zahle einen niedrigen Betrag im Monat, der selbst auf das Jahr gerechnet nicht einmal ansatzweise in die Nähe des Preises einer Patrone kommt (von anderen Marken, geschweige denn original) und wenn ich mal lange nicht drucke und mir die Patrone eintrocknet, bekomme ich eine neue. Alles ohne großes Zutun von mir.
Ich hoffe mal, dass sich das nur auf Laserdrucker bezieht, wo sie scheinbar eine Friss oder stirb Strategie gewählt haben. Bei Envy Tintenstrahlern kann man wählen ob man Instant Ink oder normale Patronen nutzen möchte.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...