Apple Music und HomePod

HomePod mit Problemen beim Zugriff auf Apple Music: Seid Ihr auch davon betroffen?

Das Update auf iOS 14.5 war von Vielen sehnsüchtigst erwartet worden, Grund war unter anderem das neue App-Tracking-Transparency-Feature. Doch wie das mit Updates eben manchmal so ist: Man schließt ein altes Problem und eröffnet ein Neues. Dieses Mal scheint es den HomePod zu betreffen. 

Von   Uhr

Seit etwa Dienstag häufen sich vor allem auf twitter die Berichte verärgerter Benutzer, wonach der HomePod Anfragen via Siri nicht korrekt für Apple Music umsetzen kann. 

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Wie drückt sich der Fehler aus? 

Wer Musik über den HomePod abspielen möchte, nutzt einfach den Sprachbefehl "Hey Siri, spiele Interpret XY" (oder was auch immer gewünscht wird) und der Smart Speaker legt los - so weit die Theorie. Seit etwa Dienstag funktioniert das aber nur noch sehr unzuverlässig. Anstatt den gewünschten Titel abzuspielen, gibt der HomePod nur die Fehlermeldung "Ich konnte XY nicht auf Apple Music finden" aus. Einschränkend muss man aber sagen, dass dieser Fehler nicht immer auftritt. Das macht eine konkrete Eingrenzung zu genaueren Fehleranalyse etwas schwierig

Unzureichender Workaround

Interessant, der Fehler besteht selbst nach dem Update auf iOS 14.5.1, wobei der HomePod allerdings kein Softwareupdate spendiert bekam. Einige Nutzer konnten sich nur damit behelfen, den HomePod auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen und neu einzubinden. Alternativ lässt sich Musik auch vom iPhone oder Mac via AirPlay 2 darauf abspielen - beides sind jedoch unbefriedigende Lösungen.

Vermehrt Probleme bei Cloud-Diensten

Die Ausführung des Sprachbefehls wird auch bei Apple über die Cloud gemanagt und hier gab es die Woche einige Schwierigkeiten. Letzte Woche fiel zeitweise iTunes und Apple Music aus, diese Woche gibt es mal wieder Probleme mit den Kurzbefehlen. 

Auch Probleme mit HomeKit vorhanden

Anzeige

Last but not least scheint es derzeit auch zu Einschränkungen zwischen dem HomePod Mini und HomeKit zu kommen: Hat man diesen als Steuerzentrale eingesetzt, lassen sich verschiedene HomeKit-Devices, die nur auf Bluetooth ohne Thread-Unterstützung setzen, teilweise nicht mehr erreichen. Vor allem Produkte von Osram sowie Ledvance und Fibaro sind hier betroffen. Betroffene können hier nur auf das Update auf iOS 14.6 warten, in der zweiten Beta taucht dieser Fehler nicht mehr auf. Bleibt indes nur zu hoffen, dass der Hersteller mit diesem Update die eingangs beschriebenen Probleme mit Apple Music ebenfalls beheben kann. 

Anzeige

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "HomePod mit Problemen beim Zugriff auf Apple Music: Seid Ihr auch davon betroffen?" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

nur am 5.5. um die Mittagszeit gab es Probleme mit Apple Music, seit dem wieder alles einwandfrei. Homepod und Homepod mini arbeiten korrekt und Homekit-Geräte funktionieren auch ohne Probleme.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.