Angebotsreduktion

Apple Music verliert Hörbücher

Die Hörbücher aus Apple Music werden entfernt und wer sie heruntergeladen hatte, kann sie nicht mehr abspielen.

Von   Uhr

Hörbücher waren nie eine große Stärke von Apple Music, aber es gab sie. Nun werden sie offenbar aus Apples Angebot systematisch entfernt und lassen sich auch nicht mehr abspielen, wenn sie bereits heruntergeladen wurden. Das bestätigen Stichproben von Heise.de, die zuerst zu diesem Thema berichtet haben.

Im Gegensatz zu Hörbüchern sind sogenannte Hörspiele weiter zu finden. Dabei wird mit verteilten Rollen agiert und nicht einfach ein Buch vollständig oder in Teilen vorgelesen.

Warum Apple Hörbücher aussortiert, geht aus dem Artikel nicht hervor. Eventuell will Apple seinen eigenen Dienst Apple Bücher voranbringen, wo die Titel jedoch einzeln zu erwerben sind und nicht im Rahmen eines Abos wie bei einer Flatrate genutzt werden können.

Besonders geworben hatte Apple mit den Hörbüchern sowieso nicht. Das Angebot war deutlich kleiner als beispielsweise bei spezialisierten Diensten wie Audible, hatte jedoch den Charme, dass es wie bei einer Flatrate genutzt werden konnte.

Anzeige

Die Entfernung von Hörbüchern aus dem Repertoire scheint aktuell nur Apple zu betreffen, bei Deezer und Spotify sind diese nach wie vor zu finden.

Deine Meinung ist gefragt

Bist du betroffen und überlegst nun, den Anbieter zu wechseln oder einen weiteren Dienst zu abonnieren? Schreibe uns gerne in die Kommentarfelder unterhalb dieser Nachricht, wie du Apple Schritt beurteilst, wir sind sehr gespannt.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple Music verliert Hörbücher" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

apple Music verliert Hörspiele. was haben eigentlich Hörspiele in MUSIC verloren? war bis heute fast unbrauchbar… am besten findet man die mit externen Apps. Und warum Apple damals MUSIK und BOOKS getrennt hat? weil es zu durcheinander und zu voll gepackt war. bitte ganz raus damit und sauber in BOOKS integrieren.

Ich lieber Hörspiele und Hörbücher und würde es schön finden, wenn Apple das wenigstens in eine andere App auslagern würde, wie bei den Podcasts. ich wäre auch bereit sagen wir mal 4,85€ im Monat dafür auszugeben, wenn die Bibliothek ähnlich größ ist wie die von Audible.

Eigentlich schade. Die Hörbücher von Brandon Q. Morris habe ich sehr gern auf Apple Music gehört.

Geht mir auch so. Eine Frechheit finde ich, wie es gehandhabt wird. Mitten im Satz ging das Hörbuch plötzlich nicht weiter. Habe erst hier die Erklärung gefunden.
Warum kommuniziert man das nicht vorher und bietet eine Übergangsfrist an?
Hörbücher waren das, was ich auf Apple Music am meisten genutzt habe. Natürlich kann man das auch auslagern, aber bitte mit Ankündigung.

Da gebe ich dir recht, keine Kommunikation oder Ankündigung, einfach ein komplettes Genre gestrichen, allerdings zahlen soll man wie vorher.
Meine Frau bzw. wir haben vor allem die Hörbücher genutzt, hatten sogar ein Familienabo. Jetzt werden wir unseren Account kündigen und zur Konkurrenz wechseln. Spotify bietet es ja weiterhin an.
Bin seit vielen Jahren Apple Kunde sowohl bei den Diensten wie bei der Hardware, aber das Verhalten ist ne Riesen Frechheit.

Ich finde das auch sehr frech von Music. Wir kaufen zwar alles von „Die Drei ???“ - zum abspielen nutzen wir aber meistens Music via iPad / iPhone. Die Hörbucher sind nach wie vor verfügbar. Die gelesenen Hörbücher sind weg. Schade….! Werden das mal im Auge behalten wie es sich bei anderen Diensten entwickelt.

Das wird der nächste Service der uns dann in einer eigenen App verkauft wird. Sicherlich ein bisschen schöner dardestellt und um Inhalte ergänzt. Trotzdem irgendwie bitter wenn man das vorher bereits ohne Mehrkosten hatte.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.