Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Überteuertes Zubehör

So genial macht sich Teslas Elon Musk über Apples überteuertes Poliertuch lustig

Stellt Apple überteuertes Zubehör her? Apples kürzlich veröffentlichtes Poliertuch stößt die Debatte erneut an. Nun schreitet Tesla-Technoking Elon Musk ein und scherzt auf seine besondere Art.

Von   Uhr

Während Apples neue MacBook-Pro-Modelle je nach Option mehr als 7.000 Euro kosten können, stellte das kalifornische Unternehmen nebenbei ein Zubehör vor, das einige Aufmerksamkeit bekam: ein Poliertuch. Für 25 Euro liefert Apple ein Poliertuch ist aus einem weichen, abrieb­freien Material, das jedes Apple Display schonend und gründlich reinigt. Schnell wurde das kleine Accessoire zum Meme und sogar iFixit widmet dem Tüchlein ein Teardown. Trotz seines Preises ist das Poliertuch seit seiner Veröffentlichung auf Wochen vergriffen, sodass du es bei heutiger Bestellung (1. Dezember 2021) Ende Januar 2022 in den Händen halten könntest. Nun kontert Tesla.

Elon Musk: „Verschwende dein Geld nicht für das doofe Apple Poliertuch“

Auf Twitter ist Teslas selbst ernannter „Technoking“ Elon Musk immer etwas locker unterwegs. In einem neuen Tweet warnt er vor Apples Poliertuch und weist dabei auf ein eigenes, überteuertes Accessoire hin: Cyberwhistle. In Teslas Onlineshop lässt sich diese Pfeife für rund 50 US-Dollar bestellen, wobei die Beschreibung ein Wink Richtung Apple darstellt:

Inspiriert vom Cybertruck ist die limitierte Cyberwhistle ein Premium-Sammelobjekt aus medizinischem Edelstahl mit polierter Oberfläche. Die Pfeife enthält eine integrierte Befestigungsfunktion für zusätzliche Vielseitigkeit.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ähnlich wie Apples Poliertuch hat auch die Cyberwhistle Lieferprobleme. Innerhalb kürzester Zeit nach Musks Tweet war die Pfeife bereits vergriffen und lässt sich seither nicht mehr bestellen. Über die Lieferzeiten für die eingegangenen Bestellungen schweigt sich Tesla ebenfalls aus. Jedoch ist durchaus wahrscheinlich, dass sie noch vor dem Cybertruck ausgeliefert wird, der wohl ab Ende 2022 mit zweijähriger Verspätung am Markt ankommen könnte. 

Was hältst du von Musk Scherzen? Cyberwhistle, Poliertuch oder doch ein Flammenwerfer? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "So genial macht sich Teslas Elon Musk über Apples überteuertes Poliertuch lustig" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Apple hätte es ja eigentlich wirklich nicht nötig sich peinlich zu machen und trotzdem schaffen sie es. Sie könnten das Poliertuch auch einfach zu einem normalen Preis anbieten, Das iPad mini nicht zu so einem stolzen Preis anbieten, die 128 GB Variante da ebenfalls wieder einführen. (So hat es Abzocker Niveau), Ein Ladekabel beim iPhone wieder beilegen (Von wegen Grün und so) und und und. Für eine solch eigentlich Coole Firma passt das überhaupt nicht. Das ist sehr schade.

der typ macht sich doch lächerlich...tesla ist echt eine coole marke aber wg dem typen wirkt es einfach nur billig

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.