Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Aufgeschnitten

Teardown: Das steckt in Apples Poliertuch

Es ist wohl Apples bisher dünnstes Produkt, das innerhalb kürzester Zeit zum Meme wurde. Ob das Poliertuch die teuren Rollen des Mac Pro übertrifft, kann man streiten. Dennoch hat sich iFixit das Tüchlein vorgenommen und geschaut, was für 25 Euro drinsteckt.

Von   Uhr

Das Apple Mac Pro Rollen Kit für 850 Euro oder Apples überteuerte Kabel und Adapter erhielten viel Spott aus der Community. Gemeinsam mit dem neuen MacBook Pro veröffentlichte Apple ein weiteres Produkt, das ähnliches Meme-Potenzial bietet: ein Poliertuch für 25 Euro mit Apple-Logo. Jedoch scheint es sehr beliebt zu sein, sodass es innerhalb kürzester Zeit vergriffen war und bei Apple die Lieferzeiten auf bis zu zwölf Wochen angestiegen ist.

Was steckt in Apples Poliertuch?

Während iFixit das neue MacBook Pro auseinandernahm, widmete man sich auch dem Poliertuch und warf einen Blick tief ins Innere. Doch schon nach dem Auspacken stellte man fest, dass das verwendete Material durchaus bekannt ist. Laut den Experten fühlt es sich identisch mit dem Material von Apples Smart Covern für das iPad an, das auf der Innenseite verwendet wird. Es bringt durch seine aufgeraute Oberfläche ein Gefühl von Alcantara mit.

Natürlich bleibt iFixit nicht an der Oberfläche, sondern blickt ins Innere und stellte dabei fest, dass das Poliertuch eigentlich zwei Tücher sind, die Apple lediglich zusammengeklebt hat. Grundsätzlich könntest du das Tuch mit wenig Aufwand in zwei teilen. 

Unter dem Mikroskop erwacht die Premium-Qualität des Poliertuchs von Apple zum Leben. Auf der linken Seite sehen Sie ein einfaches altes Reinigungstuch. Langweilig. Auf der rechten Seite? Miniskelfasern, die aufwendig miteinander verwoben sind und sich nicht nur zu einem Werkzeug zur Reinigung, sondern zu einem Objekt der Schönheit zusammenschließen, das es wert ist, selbst gereinigt zu werden. Inmitten der Schönheit zeichnet eine dünne Linie zart die Form der Grundfrucht der Menschheit nach: ein Apfel.

Allerdings gibt es ein großes Problem bei dem Poliertuch. Laut iFixit liegt es auf der Reparierbarkeitsskala bei 0 von 10 und lässt sich nur schwer wieder zusammensetzen. 

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Teardown: Das steckt in Apples Poliertuch" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.