Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Eigenbau

Das erste iPhone mit USB-C-Port ist da

Wir hören schon seit 2015 die Gerüchte um ein iPhone mit USB-C. Während die Macs und fast alle iPads bereits auf den Allround-Port umgestellt sind, warten wir beim iPhone weiterhin. Dies ließ Ken Pillonel nicht auf sich sitzen und baute sein eigenes Modell.

Von   Uhr

2012 stellt Apple das iPhone sowie diverse andere Geräte und Zubehör auf den Lightning-Anschluss um. Der kompakte Port ist ideal für dünne Geräte und wenig fehleranfällig. Dennoch wünschen sich mehr und mehr Nutzer:innen ein iPhone mit USB-C-Anschluss. Mehr und mehr Anbieter setzen nämlich bereits auf den Anschlusstyp und vereinfachen damit das Reisen. Du kannst dein iPad, Kopfhörer, die Nintendo Switch, Spielecontroller und teils auch Geräte wie eine Taschenlampe mit nur einem Kabel laden. Wäre es dann nicht auch praktisch, wenn du das iPhone per USB-C laden könntest? Während die EU an einem einheitlichen Ladestandard werkelt, nahm Ingenieur-Student Ken Pillonel das Problem in die eigenen Hände.

Das erste iPhone mit USB-C-Anschluss ist da

In einem YouTube-Video mit dem Titel „World's First USB-C iPhone“ zeigt der Student seine Kreation: Ein iPhone X mit USB-C-Port. Dabei ist der Port nicht nur optischer Natur, sondern er funktioniert wie der originale Lightning-Anschluss. Er kann das iPhone darüber laden und auch der Datentransfer zum Mac klappt. Ihm zufolge gab es beim Umbau mehrere Schwierigkeiten. Auf der einen Seite musste er zunächst die Komponenten zum Laufen bekommen, während er im nächsten Schritt Apples C94-Connector auseinandernahm, um die Funktionsweise zu verstehen. Stichwort: Reverse-Engineering. Abschließend passte er die Komponenten an, um sie im iPhone unterzubringen. So weit die Kurzfassung.

Anzeige

Gleichzeitig kündigte Pillonel an, dass er schon bald ein umfassendes Video zu seiner Modifikation bereitstellen wird und darin die Einzelheiten erklärt, damit du sie nachbauen kannst. Optimal ist diese Lösung nicht, aber es ist gut zu sehen, dass es möglich ist, USB-C in das iPhone zu integrieren. Ob Apple je ein iPhone mit USB-C anbieten wird, ist fraglich. Natürlich drängt die EU auf den einheitlichen Standard, aber Apple könnte dies mit einem USB-C-Adapter umgehen oder das iPhone zukünftig gar ohne Anschluss anbieten, sodass du ausschließlich auf drahtloses Laden (u.a. MagSafe) setzen musst. 

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Das erste iPhone mit USB-C-Port ist da" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...