Weggefaltet

Samsung verschiebt Marktstart des Galaxy Fold

Die erschreckenden Probleme mit dem Samsung Galaxy Fold, die die ersten Tester bemängelten, sollen nun für eine Verschiebung des Marktstarts des klappbaren Smartphones sorgen.

Von   Uhr

Nach einem Bericht des Wall Street Journals soll Samsung eine Verschiebung des offiziellen Marktstarts des Galaxy Fold um mindestens einen Monat planen, nachdem das Gerät ausgerechnet bei Vorabtests mehrmals kaputt gegangen ist. 

Eigentlich sollte das Galaxy Fold ab Freitag auf den Markt kommen, doch daraus wird nun angeblich nichts. Es handelt sich um das erste Smartphone mit Klappdisplay. Zuvor hatte Samsung Medien-Events in Hongkong und Shanghai abgesagt, auf denen das Smartphone präsentiert werden sollte. 

Einige Tester haben schon nach wenigen Stunden oder Tagen Ausfälle entdeckt. Displays blinken, die Beleuchtung geht kaputt oder es bilden sich Streifen. Allerdings kam es auch zu Fehlbedienungen. Einige Tester hatten den vermeintlichen Displayschutz missverstanden und ihn abgezogen - doch die Folie gehört zum Bildschirm selbst.

Vor dem Debakel wurde schon bekannt, dass Samsung das Display nur mit einer dünnen Folie schützt, die nach etwa 10.000 Faltvorgängen Ermüdungserscheinungen aufweisen kann. Diese Ermüdung macht sich in Form von Falten bemerkbar.

Auch Huawei will mit dem Mate X ein Faltsmartphone auf den Markt bringen, während Apple dies offenbar nicht plant. Dabei ist es noch gar nicht klar, ob die Kunden Falt-Smartphones überhaupt in Massen kaufen. Zum einen sind die Geräte aktuell noch verboten teuer, zum anderen gibt es noch überhaupt keine sinnvollen Anwendungszwecke  Samsung soll dem Bericht nach 2,4 Millionen Einheiten der Faltdisplays im Jahr bauen können. Doch möglich sei wohl auch die Ausweitung auf zu 10 Millionen Stück. Dafür müssten aber wohl andere Anbieter die Displays ebenfalls verbauen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Samsung verschiebt Marktstart des Galaxy Fold" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Liebes Samsung! Toll wie Du immer als erster Hersteller technische Neuerungen in Deine Geräte quetscht. Der Android-Fanboy liebt unausgereifte Features. Aber manchmal ist es eben besser erst mit einer sogenannten Innovation zu starten, wenn es passt und perfekt ist. Das macht den Unterschied. Apple wartete u.a. lange mit der AppleWatch, ist heute aber der absolute Marktführer. Was haben die Kenner und Könner damals alle über Apple gelästert. Auch Face-ID funktioniert nicht nur irgendwie, sondern ist noch immer das sicherste System. Punkt. Punkt.Punkt. Geduld ist eine Tugend. Vielleicht beim nächsten Mal liebes Samsung.

hach ja :)

Wäre da zb nicht die DRITTE Generation der Butterfly Tastatur :)

Auch richtig. Kenne persönlich zwar niemanden mit einem Problem, aber stimmt. Apple ist auch nicht immer perfekt. Boeing nicht, VW sowieso nicht usw. Aber es geht hier ja um Samsung.

Ich kenne auch persönlich niemanden mit dem Galaxy Fold Problem.

Herrlich, die kleinen dummen android user wie sie auf biegen und brechen ihren Schrott auch noch verteidigen müssen.....einfach herrlich.

immer und wieder hat schon recht was er geschrieben hat

Der war gut. Okay in meinem beruflichen Umfeld allein 28 MBPs und völlig richtig, kein einzig defektes Fold :D

Der einzige Vorteil ist das größere Display, der die daraus resultierenden Nachteile nicht aufwiegen kann. Also wozu das Ganze?
Ein Smartphone ist ein Gebrauchsgegenstand, der langlebig, robust und zuverlässig sein muss.
Vielleicht bekommt das Samsung noch in den Griff und vielleicht hat es Huawei besser gelöst. Allerdings sehe ich keine Zukunft für diese Zwitter, sie werden eher ein Nischenprodukt bleiben.

Ich denke die technischen Probleme bei Faltdisplays sind physikalisch bedingt schwer in den Griff zu bekommen. Folien werden nach kurzer Zeit brüchig, wechselnde Umgebungstemperaturen verändern die Struktur beim Faltvorgang, die Innenseite des Gerätes wird beim Falten stärker komprimiert als die Aussenseite, usw. Geräte mit Aussenseitigen Displays würden durch das Halten des Gerätes schnell verschmutz sein, das geklappte Gerät beim Telefonieren haptisch unangenehm wirken. Ein Gerät als Hybrid als Ersatz für ein Pad und Phone wirkt verlockend, aus Gründen der Handhabung und Spezialisierung der Geräte als getrenntes Pad und Phone ist diese Variante der Hybrid-Version vorzuziehen. Meiner Meinung nach wird dies ein Produkt ohne große Marktchance und baldig wieder verschwinden.

Okay Samsung ist besser! Ich kaufe mir auch ein Fold! Geiles Teil!!!!

Genau und schon bald hat man 2 davon :D

Ja wenn ich das nötige Geld habe, kaufe ich auch noch ein zweites!!!! Das Fold ist die Zukunft! Super mega cool!

Du hast den Witz wohl nicht verstanden? ;) :D

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.