Interface-Design

Apples kleine Tricks: iOS 10.3 hängt besser am Gas

Das Interface von iOS 10.3 wurde in kleinen Nuancen geändert. Doch das macht viel aus. Viele Nutzer berichten, dass das neue Betriebssystem schneller reagiert und alte Geräte richtig aufblühen. Zwei Änderungen sind dafür verantwortlich.

Von   Uhr

Apple hat in iOS 10.3 zwar auch ein paar neue Features eingebaut, Sicherheitslücken gefixt, eine Suchfunktion für AirPods erfunden und eine Bewertungsfunktion für App-Store-Rezenzionen integriert, doch viel wichtiger ist das neue Dateisystem APFS, das für einen deutlich schnelleren App-Start sorgt, wenn Spotlight nach der Installation von iOS 10.3 erst einmal seine Indizierungstätigkeit beendet hat.

Renaud Lienhart, der bis vor Kurzem bei Apple als Ingenieur tätigt war, beschreibt aber noch eine weitere Änderung, die dafür sorgt, dass sich iOS-Geräte nach dem Update ein wenig schneller anfühlen. So sollen Animationsphasen etwas verkürzt worden sein. Das Interface reagiert so nach unserer Beobachtung etwas fixer.

Chris Pirillo hat seine Beobachtungen früherer iOS-Versionen dokumentiert. Vor dem Update gab es manchmal Frame-Verluste, Sprünge und andere Probleme, die Animationen abgehackt wirken ließen. Das hat sich nun gegeben.

In einem Punkt müssen iOS-Anwender allerdings auch Geduld aufbringen. Die Installation von iOS 10.3 dauert wesentlich länger als die von iOS 10.2. Der Grund ist das neue Dateisystem APFS. Bei der Erstinstallationen muss der gesamte Datenbestand auf dem iPhone oder iPad transformiert werden. Auf einem iPad Pro 9,7 Zoll mit 256 GByte Speicher, von dem etwa 60 Prozent belegt warnen, dauerte das Update eine halbe Stunde.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apples kleine Tricks: iOS 10.3 hängt besser am Gas" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Mit iOS 10.3. lässt sich die dBm Anzeige des Field Test Modus (statt den Empfangspunkten) nicht mehr deaktivieren.

Hat noch wer das Problem bzw. eine Lösung um wieder dauerhaft die Empfangspunkte statt der dBm Werte angezeigt zu bekommen?

Kannst du uns mal helfen? Wo findet man das?

Meinst du mich? Ich meine das: http://www.maclife.de/news/ueberpruefst-signalqualitaet-deines-iphone-field-test-modus-10078283.html

Ich hatte schon vor dem Update die dBm-Anzeige dauerhaft und seit dem Update lässt sich diese nun gar nicht mehr abschalten. :(

Ist jemanden aufgefallen, dass nachdem man das iPhone angemacht hat und irgendeine App öffnet der homebutton beim ersten drücken nicht reagiert??? Danach funktioniert er. Zwei iPhone 7 zu Hause und das gleiche Problem.

Probiert, geht.
Mach mal Neustart.

Alles ausprobiert. Danke

Geht leider nicht

Dann hast du sicher Widgets installiert.

Ich kann seit dem Update mein AT 3 nicht mehr als HomeKit Zentrale nutzen. Schade das man hier künstlich gezwungen wird die neueste AT Generation anzuschaffen obwohl es technisch funktioniert hat

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.