Hardware-Flaute?

Stillstand bei Apples mobilen Prozessoren

Die Apple Watch 7 hat den gleichen Chip wie das Vorgängermodell und beim iPhone 13 wird ein Prozessor verwendet, der nur ein modifiziertes Modell aus dem Vorjahr ist. Was ist da los?

Von   Uhr

Wer bei der Keynote aufgepasst hat, dem wird aufgefallen sein, dass Apple erstmals keinen Geschwindigkeitsvergleich zwischen dem A14 und dem A15 gebracht hat. Das hat gute Gründe und war ganz gewiss kein Versehen. Die Prozessoren unterscheiden sich kaum und es gibt wohl keine großen Geschwindigkeitsunterschiede. IOffenbar sind sie so gering, dass ein prozentualer Vergleich keine gute Idee gewesen wäre. Immerhin steckt im iPhone 13 Pro ein GPU-Kern mehr als im iPhone 13. 

Früher war jede A-Generation etwa 20 Prozent schneller als das vorherige Modell. Diesmal scheint das nicht der Fall zu sein. Die Website SemiAnalysis glaubt, dass sie die Antwort weiß. Apple soll massiv Hardware-Ingenieure verloren haben, die zu anderen Unternehmen abgewandert sind. Deshalb sei es nicht gelungen, einen schnelleren Prozessor auf die Beine zu stellen. Viele Ingenieure seien zu den Startups Nuvia und Rivos abgewandert, heißt es bei SemiAnalysis. Apples leitender CPU-Architekt, Gerard Williams, sowie über 100 weitere Apple-Ingenieure verließen das Unternehmen. Dieser Know-How-Verlust muss erst einmal beseitigt werden. Der nächste Prozessor, der wirklich besser ist, soll demnach der A16 sein, der 2022 erscheinen wird.

Bei der Apple Watch scheint es ebenfalls Probleme zu geben. Die Series 6 von 2020 hatte den S6-SoC eingebaut, der schneller und sparsamer war als das vorherige Modell. Die Series 7 von diesem Jahr enthält zwar den S7-SoC, doch der ist nur ein umgelabelter S6 - gleicher Prozessorkern, gleiche Geschwindigkeit. Die einzige Neuerung bei der Series 7 ist der größere Bildschirm samt dem dafür vergrößerten Gehäuse.

Holst du dir trotzdem ein iPhone 13 oder eine Apple Watch Series 7? Was sind deine Gründe dafür?

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Stillstand bei Apples mobilen Prozessoren" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Nein werde mir kein iPhone 13 kaufen und keine Apple Watch da ich das 12Pro habe und die 5 Apple Watch .

Das 13 Pro hatte ich gleich verworfen, keinerlei Vorteile in der täglichen Nutzung gegenüber dem 12 Pro. Die watch 7 hat sich mii diesen Informationen auch erledigt.

Hallo
Nein werd mir kein 13‘ner holen, da ich mir erst das 12 Pro Max gegönnt habe

Bei der CPU-Leistung in den Geekbench-Benchmarks kommt der neue A15 Bionic auf Single-Core-Werte um 1725 und auf Multi-Core-Werte von rund 4600. Damit scheint die CPU des neuen Chips etwa 10 Prozent schneller bei Single-Core- und etwa 18 Prozent performanter bei Multi-Core-Berechnungen zu sein, als der A14 Bionic der iPhone-12-Familie.

Die Frage ist halt, merkt man 10 Prozent.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.