Zeitenwende

Apple Store-Mitarbeiter:innen gründen Gewerkschaft

Ein absolutes Novum: Mitarbeiter:innen eines Apple Stores in den USA haben für eine gewerkschaftliche Organisierung gestimmt. 

Von   Uhr

In einem Apple Store im US-Bundesstaat Maryland haben sich Beschäftigte verständigt, sich gewerkschaftlich zu organisieren, berichtet die New York Times. Die Vorbereitung zur Abstimmung, Aufklärung der Beschäftigten und die Organisation soll mehrere Monate in Anspruch genommen haben, aber schließlich war es soweit. 65 Stimmen waren für die gewerkschaftliche Organisierung, 33 dagegen.

Die Entscheidung in Maryland war die erste einer ganzen Reihe anstehender Abstimmungen in anderen Apple Stores in den USA, ebenfalls gewerkschaftliche Organisationen zuzulassen.

Apple hatte sich in den Wochen davor eindeutig gegen die Organisierung positioniert: So hatte die Chefin des Apple-Einzelhandel Deirdre O'Brien sogar mit einem Memo und einem Video an die Beschäftigten gewandt und ihnen versucht die Nachteile aufzuzeigen: So würde der:die einzelne Mitarbeitende weniger Möglichkeiten haben, dass seine Verdienste wahrgenommen würden. Zur Ehrenrettung von O'Brien muss aber auch gesagt werden, dass sie betonten, dass die Mitarbeiter:innen das Recht haben, einer Gewerkschaft beizutreten.

Apple hatte im Mai 2022 die Gehälter in den Apple Stores deutlich angehoben, wie 9to5Mac berichtete. Das Einstiegsgehalt stiegt um 45 Prozent auf 22 US-Dollar pro Stunde.

Wir sind gespannt, ob sich die gewerkschaftliche Organisierung am Ende dazu führt, dass die Mitarbeiter:innen in den Apple Stores ordentlich entlohnt werden und die Arbeitsbedingungen verbessert werden.

Was meinst du? Bringt eine gewerkschaftliche Organisierung etwas oder hätten die Mitarbeiter:innen ihre Ziele auch anders umsetzen können? Schreibe dazu gerne etwas in die Kommentarfelder unterhalb dieser Nachricht, wir sind sehr gespannt.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple Store-Mitarbeiter:innen gründen Gewerkschaft " kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Ist hier nicht eher ein Betriebsrat gemeint?

Das ist aus Sicht der Wirtschaft und Unternehmer nicht so wichtig... Es ist jedefall nicht gut für die Margen. Apple steht für Kapital und baut Hard-Software auch ausschliesslich für finanzkräftige Kapitalisten. Welcher Normalo kann sich den 2022 noch ein neues iPhone oder MacBook kaufen???

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...