Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Retrospektive

Apples Frühlingsevents im großen Rückblick: Deshalb könnte heute Großes passieren

Heute ist es soweit. Apple hält ein erstes Special Event ab, bevor dann am 7. Juni die WWDC folgt. Wir haben dir einen Rückblick zusammengestellt, um dir zu zeigen, dass das Event doch anders werden könnte als erwartet. Aus der Vergangenheit können wir für die Zukunft lernen. 

Von   Uhr

Apple-Events haben eine lange Tradition. Sie finden über das ganze Jahr verteilt statt und bringen stets Neuheiten aus Kalifornien mit sich. Im Laufe der Zeit pegelte sich ein, dass Apple jährlich im Juni die Entwicklerkonferenz WWDC und im September ein weiteres Event – meist für das iPhone – abhält. Das Frühjahr ist hingegen unberechenbar geworden. Einmal findet ein Event statt und dann gibt es wieder mehrere Jahre keines. Doch dies war nicht immer so.

Frühjahrsevents brachten wichtige Produkte

Auf der Technik-Messe Macworld war Apple viele Jahre vertreten. Bis 2009 stellte das Unternehmen dort jedes Jahr im Januar Neuheiten wie den ersten iMac 1998 vor. Das Highlight dürfte jedoch 2007 mit der Vorstellung des iPhones gewesen sein, der den Apple-Hype auf ein neues Level hob und vor allem international die Fangemeinde wachsen ließ. Als Apple in 2009 eine letzte Keynote auf der Macworld abhielt, wurde sie auch nicht mehr von Steve Jobs, sondern von Phil Schiller durchgeführt. 

Zusätzlich zu den Veranstaltungen im Januar nutzte Apple noch bis 2011 den März sowie April, um eine zweite Veranstaltung abzuhalten. Auf dieser stellte man die neuesten Funktionen von iPhone OS vor. Erst später verlagert man dies in den Juni auf die WWDC. Ab 2011 hielt Apple dann nur noch ein Event im Frühjahr, wobei es auch keinen jährlichen Zyklus gab. 2013 und 2014 gab es beispielsweise keine Veranstaltung im Frühjahr. Erst 2015 meldete sich Apple-CEO Tim Cook mit dem 12" MacBook mit Butterfly-Keyboard zurück. In den Folgejahren kündigte Apple dann Geräte wie das iPhone SE (1. Generation), ein iPad mit Apple-Pencil-Unterstützung und natürlich Dienste wie Apple TV+, Apple News+, Apple Arcade und die Apple Card im März an. 

Aufgrund der noch jungen Pandemie gab es 2020 kein Event. Apple stellte daher Produkte wie das iPad Pro mit Dual-Kamera und Magic Keyboard, das iPhone SE (2. Generation) sowie ein neues 13" MacBook Pro lediglich per Pressemitteilung vor. Dies zeigt eindrucksvoll, dass nicht nur die WWDC oder die Herbstevents große Produktneuheiten mit sich bringen können. 

Was meint ihr? Was stellt Apple heute Abend vor? Lasst es uns wissen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apples Frühlingsevents im großen Rückblick: Deshalb könnte heute Großes passieren" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.