Apple: Android-, Windows Phone- oder BlackBerry-Smartphone drangeben - Gutschrift für neues iPhone erhalten

[Update: Apple hat sein aktuelles Wiederverwendungs- und Recyclingprogramm in den 14 Apple Stores in Deutschland erweitert hat und akzeptiert nun auch Smartphones anderer Hersteller hierzulande.] Angenommen, der eine oder andere nutzt ein Android-, Windows Phone- oder BlackBerry-Smartphone und möchte endlich auf ein iPhone umsteigen, dann hat Apple heute genau das richtige Programm gestartet. Dieses sieht vor, dass Nutzer von Nicht-iPhones dieses im Apple Store gegen eine Gutschrift eintauschen können. Der darauf enthaltene Betrag wird anschließend beim Kauf eines iPhones gegengerechnet.

Von   Uhr

[Update: 31.03.2015]

Kunden können nun Smartphones anderer Hersteller in den lokalen Apple Store bringen und dort unmittelbar eintauschen und sich den individuellen Betrag beim Kauf eines neuen iPhone oder iPad anrechnen lassen. Die Apple Stores helfen Kunden sowohl dabei den richtigen Tarif zu wählen als auch die Geräte einsatzbereit zu machen, vom Transfer der Kontaktdaten über das Einrichten der E-Mail bis hin zum Download von Apps. Sollte das Smartphone nicht zum Eintausch geeignet sein, hat der Kunde die Möglichkeit das Altgerät von Apple verantwortungsvoll recyceln zu lassen.

[News: 30.03.2015]

Apple hat zum ersten Mal ein Programm gestartet, das es dem Nutzer ausgewählter Android-, Windows Phone- und BlackBerry-Smartphones (darunter einge Modelle der Hersteller Samsung, HTC, LG, Nokia und Sony) ermöglicht, sein Handy im Apple Store dranzugeben, wie 9to5mac berichtet. Im Gegenzug erhält der Nutzer eine Gutschrift, die er wiederum beim Kauf eines iPhone 5c, iPhone 6 oder iPhone 6 Plus einlösen kann. Hinweis: Wer mit dem Gedanken spielt, sein gebrauchtes Nicht-Apple-Smartphone für eine Apple Watch dranzugeben, wird leider enttäuscht werden. Diese Aktion gilt nur für iPhone-Modelle.

Damit möchte Apple diese besagt Zielgruppe an Nicht-Apple-Smartphone-Nutzern offensichtlich davon überzeugen, auf das iPhone beziehungsweise iOS umzusatteln, was sich langfristig in (noch) höheren Verkaufszahlen niederschlagen soll beziehungsweise dürfte.

Apple hatte bereits ein ähnliches Programm 2013 (zuerst in den USA) gestartet. Damals ging es allerdings darum, ein benutztes iPhone (oder iPad) dranzugeben, wofür man ebenfalls eine Gutschrift für ein neues Apple-Geräte erhielt. Das Program exisitiert nach wie vor und ist Apples Beitrag zum Thema Umweltschutz.

Nutzer hierzulande müssen sich allerdings wohl noch etwas gedulden, denn das Programm ist erstmal auf die USA, Frankreich, das Vereinigte Königreich und Italien beschränkt. Wann Deutschland folgen wird, steht noch nicht fest.

 

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple: Android-, Windows Phone- oder BlackBerry-Smartphone drangeben - Gutschrift für neues iPhone erhalten" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Wäre ja jetzt schön gewesen, wenn da ein Betrag zu lesen gewesen wäre … wie viel Man als Gutschrift bekommt …

Mich würde es nicht wundern wenn die Gutschrift vom zustand des Gerätes abhängig ist, wenn dem so ist hat es ja recht wenig Sinn hier Beträge zu lesen.

"Drangeben"?
Welche Dialekt ist das? Hab das Wort noch nie gehört? Steht das im Duden?

(-;

Ist damit "abgeben" gemeint?

Nur leider ist das was Apple für Altgeräte zahlt ein Witz. Man wär schon ziemlich bescheuert, für ein paar Euro sein iPhone da abzugeben, statt es für gutes Geld bei eBay zu verkaufen.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.