Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Selbst reparieren kann Spaß machen

Aus alt mach neu: Wie sich ein iPhone voller Dreck in ein Schmuckstück verwandelt

Aus alt mach neu: Wie sich ein iPhone voller Dreck in ein Schmuckstück verwandelt. Haben Sie sich schonmal überlegt, ein gebrauchtes, vielleicht sogar „kaputtes“ iPhone auf eBay zu kaufen, um es dann wieder instand zu setzen? Der YouTube Hugh Jeffreys hat genau das getan, und zwar mit einem iPhone 8. Für das Gerät zahlte er 300 australische Dollar, also knapp 190 Euro. In dreizehneinhalb Minuten erklärt Jeffreys seinen Zuschauern, wie er aus einem Gerät mit Glasbruch und sehr viel Dreck im Innern wieder ein Schmuckstück machte.

Von   Uhr

Mit passendem Werkzeug öffnete Jeffreys das iPhone. Er verwendet das iFixit Pro Toolkit und auch eine magnetische Projektmappe mit diversen markierten Feldern. Auf dieser lassen sich Schrauben und Bauteile gut während der Reparatur ablegen, ohne Gefahr zu laufen, sie zu verlieren.

Jeffreys stellte bei der Reparatur fest, dass das Gerät bereits einmal repariert worden sei. Dabei wurde aber vergessen, den Staubschutz wieder vor die Hardware im Innern zu packen. Entsprechend schmutzig ist das Gerät.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Aufschrauben und Bauteile reinigen

Er stellt außerdem fest, dass die Batterie beim iPhone 8 deutlich einfacher zu entfernen sei als noch beim iPhone 7. Dafür müsse man aber aufpassen, das Bauteil zum kabellosen Aufladen nicht zu zerstören, da es an das Chassis geklebt ist.

Für die Reparatur orderte er ein neues iPhone-Gehäuse auf eBay. Es kostete ihn 60 australische Dollar, also circa 38 Euro. Mit der Qualität vor allem der Bohrungen für die Schrauben ist er nicht zufrieden. Doch das Produkt tut, was es soll.

Stolperfallen beachten

Unterm Strich bleibt ein interessantes Projekt, bei dem aber auch einige Stolperfallen zu umschiffen sind. Sie dürfen nämlich manche Bauteile aus dem alten Chassis nicht vergessen wieder korrekt einzusetzen. So zum Beispiel eines, das den Mechanismus zum Auswurf der SIM-Karte betätigt. Sonst kommen Sie hinterher in Teufels Küche.

Darüber hinaus müssen Sie mit anderen Bauteilen sehr vorsichtig umgehen, wie mit einem rohen Ei. Eines dieser Bauteile ist der Home-Button. Den müssen Sie in das neue Chassis einsetzen. Jeder Home-Button ist mit der Geräte-Hardware kalibriert. Nur Apple selbst könnte einen anderen Home-Button neu kalibrieren. Ansonsten müssten Sie ohne die Funktionalität auskommen.

Gefallen Ihnen solche Bauprojekte? Haben Sie selbst schonmal ein altes iPhone repariert? Erzählen Sie uns von Ihren Erfahrungen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Aus alt mach neu: Wie sich ein iPhone voller Dreck in ein Schmuckstück verwandelt" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.