iPhone 13 Pro

iOS-Beta behebt die Verwirrung um den Makromodus

Das iPhone 13 Pro und das Pro Max bieten eine automatische Makrofunktion, wenn der Motivabstand unter 14 cm liegt. In der neuesten Beta von iOS wird ein Abschalter in die Kamera-App eingebaut.

Von   Uhr

Wenn sich das Motiv ständig rund um den automatischen Makromodus des iPhone 13 Pro befindet und wieder heraus wandert, zittert das Sucherbild geradezu. Nach einem Software-Update kann das automatische Umschalten der Kamera bei Nahaufnahmen für Makrofotografie und Video abgeschaltet werden können.

Der Schalter ist nur etwas versteckt unter Einstellungen > Kamera > Auto-Makro. Die Änderung in 15.2 Beta 2 macht die Handhabung nach einem Bericht von 9to5Mac einfacher. Damit lässt sich der Auto-Makro in der Kamera-App ein- und ausschalten.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Wir nehmen an, dass Apple diese Funktion mit der heißen Nadel strickte und zunächst nicht dachte, dass es Anwender:innen gibt, die sich an der automatischen Makroumschaltung stören.

Deine Meinung ist gefragt

Kaufst du dir ein iPhone 13 Pro oder ein iPhone 13 oder lässt du die neuen Modelle diesmal aus? Kannst du deine Absichten begründen? Dann schreibe uns doch gerne eine Nachricht in die Kommentarfelder unterhalb dieses Artikels, wir sind sehr gespannt.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iOS-Beta behebt die Verwirrung um den Makromodus" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...