Versionen 14.0.0.145 und 13.0.0.231

Adobe veröffentlicht Notfall-Update für Flash

Wer AIR oder Flash auf seinem Mac, Windows- oder Linux-Rechner einsetzt, wird vom Hersteller Adobe aus Sicherheitsgründen dringend gebeten, das jetzt veröffentlichte Update durchzuführen. Bisherige Versionen der Softwares sind anfällig gegenüber Cookie- und damit Identitäts-Diebstahl bei Online-Diensten.

Von   Uhr

Webseiten, die bestimmte Dienste erst nach Anmelden mit einem persönlichen Benutzer-Profil erlauben, legen zur Identifikation des Anwender-Geräts lokale Cookies auf ihm ab. Genau auf diese hätten Hacker durch bisherige Versionen von Adobe Flash und AIR unrechtmäßigen Zugriff, heißt es in einer aktuellen Meldung bei Electronista.

Der verlinkte Sicherheits-Hinweis von Adobe selbst formuliert sogar, es handele sich um eine „Anfälligkeit, die Angreifern potenziell ermöglicht, die Kontrolle über das betroffene System zu übernehmen.“ Eingetretene Schadensfälle, die auf besagte Anfälligkeit zurückzuführen wären, sind allerdings bisher nicht bekannt.

Für Anwender aktuellerer Versionen von OS X steht Flash als bereinigte Fassung 14.0.0.145 zur Verfügung. Zur Verwendung mit älteren System-Varianten wird die neue Version 13.0.0.231 angeboten. Adobe AIR ist mit Version 14.0.0.137 um die Sicherheitslücke bereingt worden. Die Aktualisierung von Flash ist über die Systemeinstellungen oder über Adobes Website vorzunehmen. 

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Adobe veröffentlicht Notfall-Update für Flash" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Wieso schaffen die es nicht ihre überladenen C++ Funktionen, Poonter und Biffer in den Griff zu kriegen?

was sind poonter und biffer?

Das sind die Dinger, die Du nicht hast.

Warum schafft Apple es nicht, ihre Betriebssysteme nach 10.6 von Bugs zu befreien?

Was hat das mit Apple zu tun, der Fehler liegt bei Adobe und betrifft auch andere Betriebssysteme...

@ Gast | 09.07.2014 - 12:47 Uhr:
Warum schaffst du es nicht, auf deine dummen Kommentare zu verzichten?
Und noch viel wichtiger: wer befreit dein beta-Gehirn von Bugs?

Adobe tut mehr für Flash als Apple, deren vermurkste OSX ab Lion nicht mehr korrigiert werden.

Apple muss für Flash gar nichts tun!

Apple tut nur was fürs Bling-Bling.

Flash ist und bleibt eine Dauerbaustelle. Die bessere Sicherheit gibt es, wenn man Flash einfach komplett weglässt. Das Geflicke von Version zu Version wird doch eh nicht besser! Dachte ja nach 2 Jahren (gefühlt 5) gehen denen die Bugs aus, aber im Gegenteil

Adobe ist Schrott! Flash eine Frechheit! Was das mit dem tadellosen OSX zu tun haben soll? Gar nichts!

Tadelloses OSX? Du scheinst wohl nur den Bildschirmschoner zu nutzen, der funzt natürlich. Sonst Hunderte von Macken. Alles faule Äppel...

...sprach der Experte für faule Äpfel, ähh Eier!

"Tadellos", logo…

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.