Betaphase beendet

Chromecast wird zur AirPlay-Alternative

Google hat die Verfügbarkeit des Software Developer Kits für den Chromecast bekannt gegeben. Google Cast SDK ermöglicht die Bereitstellung von Drittanbieter-Apps zum Beispiel auch für iOS. Damit könnte sich der Chromecast-Stick zu einer echten AirPlay-Alternative entwickeln, denn er ermöglicht einfaches Streaming beispielsweise von Videos oder Präsentationen an TV-Geräte oder allgemein an Displays.

Von   Uhr

Googles HDMI-Stick Chromecast lässt sich durch die Öffnung des Software Developer Kits ab sofort vielseitiger nutzen. Google bietet mit den neuen Entwicklerwerkzeugen die Einbindung in Android- und iOS-Apps an. Somit könnten bald die ersten iOS-Apps mit der Streamingmöglichkeit „send to Chromecast“ analog zum Airplay-Streaming auf den Markt kommen.

Das SDK lässt sich auch für Chrome-Web-Apps verwenden und steht damit plattformübergreifend für Google Webbrowser Chrome bereit. Schon aufgrund des günstigen Preises (knapp 37 Euro bei Amazon) ist der Chromecast eine günstige Alternative zum Apple TV - kann nur aktuell nicht mithalten, was die Unterstützung von iOS- und OS X-Inhalten angeht. Mit dem SDK erhofft sich Google eine Flut neuer Apps, die den Support auch für Apple-Nutzer stark erweitern. 

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Chromecast wird zur AirPlay-Alternative" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.